5/24/2019

Alge: Veganes Gastronomie-Franchise-System jetzt auch in der Schweiz verfügbar

Die Initiative "Alge vegan" will das Angebot für gesundes veganes Essen vergrößern. Dabei strebt das Gastronomie-Franchise-System keine hohen Einnahmen aus Franchise-Gebühren an: Alge-Franchise-Partner erhalten die Lizenz und Unterstützungsleistungen kostenlos oder zum Selbstkostenpreis. Seit Kurzem können sich auch Franchise-Gründer in der Schweiz mit dem Alge-Konzept selbstständig machen.

Das erste Alge-Restaurant eröffnete 2015. Aktuell werden auf der Website zudem eine Alge-Kochschule, zwei Alge-Bistros, einen Alge-Anbieter privater Dinner und eine Alge-Rohkostfinca auf Ibiza gelistet. Wie die Initiative auf ihrer Website mitteilt, ist die Marke Alge längst EU-weit geschützt. Nun wurde der Markenschutz auch für die Schweiz erlangt. Damit können auch in der Schweiz Alge-Restaurants eröffnet werden.

2019 sollen drei neue Alge-Standorte an den Start gehen: in Immenstadt im Allgäu, in Leipzig und in Berlin. Alge-Franchise-Nehmer verpflichten sich zur Einhaltung des Alge-Ehrenkodex: Dazu zählt unter anderem, dass die Speisen ausschließlich vegan und frisch zubereitet werden. Auf Zucker, Tofu, Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker wird verzichtet. Zudem muss sich die Restaurantleitung selbst vegan ernähren. (red.)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar