2/8/2019

Franchise-Riese McDonald's steigert Umsatz auf bestehender Fläche

Die amerikanische Fast Food-Kette Mc Donald´s verzeichnet international weiterhin gute Umsätze. Wie das Unternehmen laut Food-Service in seinem Jahresbericht mitteilt, steigerte der Franchise-Riese 2018 die Comparable Sales – den Umsatz auf bestehenden Flächen – in allen Segmenten um insgesamt rund 4,5 Prozent.

Im vierten Quartal 2018 sei ein Umsatzplus von 4,4 Prozent global auf bestehenden Flächen erzielt worden. Insgesamt hat das Unternehmen 2018 ein währungsbereinigtes Plus von sechs Prozent erreicht, die System Sales der Marke belaufen sich im Franchising auf rund 75,1 Milliarden Euro (86,134 Milliarden US-Dollar), in den in Eigenregie geführten Restaurant auf rund 8,76 Milliarden Euro (10,012 Milliarden US-Dollar). Bei den konsolidierten Revenues des Unternehmens, also den Eigenregie-Umsätze, Franchise-Fees, Mieteinnahmen, hat der US-Konzern 2018 Einbußen von acht Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen. Laut Mc Donald´s sei dies vor allem auf die Refranchising-Maßnahmen zurückzuführen: also auf die Übergabe von Eigenbetrieben an Franchise-Partner.

 Die Zahl der Restaurants weltweit ist um 614 innerhalb eines Jahres gestiegen – am 31. Dezember gab es 37.855 Mc Donald´s-Läden. „2018 war ein starkes Jahr für uns, angetrieben durch unseren "Velocity Growth Plan" mit einem breiten Momentum“, sagte McDonald's-CEO Steve Easterbrook. „Wir verzeichnen nun im 14. aufeinanderfolgenden Quartal global ein positives Umsatzwachstum auf bestehenden Flächen. Unsere Kunden belohnten uns 2018 mit mehr Besuchen. Das erste Mal seit 2012 kamen in zwei aufeinanderfolgenden Jahren mehr Gäste in unsere Restaurants.“ (red.)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar