09.10.2017

Franchising international: Telepizza jetzt mit zehn Standorten in der Tschechischen Republik

Das aus Spanien stammende Franchisesystem Telepizza - nicht zu verwechseln mit der deutschen Lieferdienst-Kette Tele Pizza - ist gemessen an der Anzahl der Standorte der viertgrößte Pizzalieferdienst weltweit. 1.440 Lieferdienste gehören zum Unternehmen, gut zwei Drittel davon werden im Franchising betrieben. In Olomuc in der Tschechischen Republik hat die Kette nun zehn Standorte eröffnet, die zuvor umgewandelt worden waren.

Hintergrund ist eine Joint-Venture-Vereinbarung mit Forty's Pizza, dem führenden Pizzalieferdienst-Unternehmen des Landes, die im März geschlossen wurde: Alle Forty's-Pizza-Filialen sind nun Telepizza-Standorte, geführt wird das Joint-Venture-Unternehmen von Jakub Šlezar, dem Gründer von Forty's Pizza. Geplant ist zudem, innerhalb von drei Jahren 25 weitere Lieferdienste in Tschechien zu eröffnen.

Die Expansion durch die Zusammenarbeit mit bestehenden führenden Anbietern ist ein Bestandteil der Wachstumsstrategie von Telepizza. 1987 gegründet, ist das Unternehmen inzwischen in mehr als 20 Ländern aktiv. In Spanien, Portugal, Chile und Kolumbien ist der Pizzalieferdienst Marktführer. (red.)

 

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar