5/23/2019

Kanada: Cannabis-Einzelhandelssystem wird Mitglied des Franchiseverbands

Während in Deutschland der Besitz von Cannabis weiterhin strafbar ist, wurde er im vergangenen Jahr in Kanada legalisiert. Gleiches gilt für den Anbau und Verkauf. In Kanada wurde nun ein erstes Einzelhandelskonzept, das sich auf den Verkauf von Marihuana und anderen Cannabisprodukten spezialisiert hat, in den Franchiseverband aufgenommen.

Außer Kanada hat bisher nur Uruguay den Anbau, Verkauf und Besitz von Cannabis unter staatlicher Kontrolle legalisiert. Der Name der Einzelhandelskette, der nun die Mitgliedschaft in der Canadian Franchise Association (CFA) gewährt wurde, lautet Canna Cabana. Franchise-Geber des Systems ist das in Alberta ansässige Unternehmen High Tide. High Tide ist nicht nur auf den Einzelhandel spezialisiert, sondern ist inzwischen auch Hersteller und Großhändler von Raucherbedarfsartikeln und Cannabis-Lifestyleprodukten. Auch die High Tide-Einzelhandelsmarke Smokers Corner wurde von der CFA aufgenommen. High Tide zählt aktuell neun Canna-Cabana- und acht Smokers Corner-Franchisenehmer. Insgesamt gibt es zurzeit 13 zugelassene Canna-Cabana-Einzelhandelsgeschäfte in Alberta. Über zehn weitere Standorte, die bald eröffnen sollen, werden bereits auf der Website gelistet. Auch weitere auf Cannabis spezialisierte Unternehmen setzen in Kanada bereits aufs Franchising . So etwa die Coffee-Shop-Kette Second Cup. Die Canadian Franchise Association hat als nationaler Franchiseverband mehr als 700 Mitglieder. (red.)

Autor

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar