10/29/2018

SB-Eisdielen-Konzept Mia Gelateria jetzt zweimal in der Schweiz

Das 2014 in Österreich gegründete SB-Eisdielen-Konzept Mia Gelateria expandiert seit 2015 in Kooperation mit Franchisenehmern - vor allem in Deutschland. Im vergangenen Jahr feierte das Unternehmen die Eröffnung des ersten Stores in der Schweiz. Jetzt ging ein zweiter Schweizer Standort an den Start.

Bei Mia Gelateria können sich die Kundinnen und Kunden ihre Lieblingseissorten selbst zusammenstellen und auch weitere Zutaten wie Früchte oder Karamellcreme hinzufügen. Der Preis wird an der Kasse nach Gewicht ermittelt. Bei der Eisherstellung legt Mia Gelateria Wert darauf, dass keine künstlichen Farb- und Aromastoffe zugesetzt werden, durch die tägliche Produktion ist das Eis zudem immer frisch. Die Basis der Fruchteissorten ist reines Fruchtmus. Angeboten werden darüber hinaus Waffeln und Crêpes sowie Kaffeespezialitäten.

Im Stammland Österreich ist Mia Gelateria außer mit der Systemzentrale aktuell mit einer mobilen Eisdiele vertreten. In Deutschland zählt Mia Gelateria die meisten Stores: Insgesamt sieben deutsche Standorte listet das Franchise-System auf seiner Website. Hinzu kommt eine Mia Gelateria in Frankreich. In diesem Monat ging nun in St. Gallen der zweite Schweizer Standort an den Start. Geführt wird der neue Store von Franchisenehmerin Olivera Aliev und ihrer Familie. In diesem Jahr hatte Mia Gelateria zudem bereits die Master-Franchise-Lizenz für die Schweiz an Nicole Vogt vergeben. Aktuell kündigt Mia Gelateria bereits eine weitere Neueröffnung in Deutschland an - in Wiesbaden. Für 2019 sind laut Unternehmen bereits weitere Eröffnungen in Planung. (red.)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar