9/23/2019

Thomas Cook: Erst Franchise-Jubiläum, dann Pleite

Im Juli 2019 feierte der Reisekonzern Thomas Cook noch sein 25-jähriges Franchise-Jubiläum in Deutschland. Jetzt ist klar: Thomas Cook ist pleite. Das betrifft aktuell nicht nur Hunderttausende Urlauber, sondern perspektivisch auch rund 370 von Franchise-Nehmern geführten Reisebüros in Deutschland.

Als Franchise-Marke für Reisebüros hatte Thomas Cook vor 25 Jahren zunächst Holiday Land eingeführt. Später kam dann das gleichnamige Reisebüro-Franchise-Konzept hinzu. Auch wenn die Franchise-Nehmer von Thomas Cook rechtlich betrachtet unabhängige Unternehmer sind, ist deren Zukunft mit der Insolvenz des Reisekonzerns dennoch unklar. Denn die Franchise-Partner der Reisebürokette hängen stark von den Leistungen des Franchise-Gebers und der Systemzentrale ab - sei es bei den Reiseangeboten, beim Marketing oder in anderen Bereichen des Reisebüro-Geschäfts. Insgesamt gibt es laut NZZ rund 1200 Thomas Cook Vertriebsstellen, die von Franchise-Nehmern oder Kooperationspartnern des britischen Konzerns bzw. Tochterunternehmen geführt werden.

Eine Option für die bisherigen Thomas Cook Franchisenehmer könnte sein, das System zu wechseln. So richtet sich zum Beispiel die TVG, die hinter den Reisebüro-Franchise-Konzepten Sonnenklar.TV und Flugbörse steht, explizit auch an Partner, die bislang anderen System angehören. (red.)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar