2/8/2012

Gut vernetzt und erfolgreich: Studienkreis-Partnerin Elisabeth Hegmann

Viel in Werbung investieren braucht Elisabeth Hegmann an ihrem Wohnort Melle nicht mehr. Denn die Inhaberin dreier Studienkreis-Nachhilfeinstitute ist nach mehr als 15 Jahren Selbstständigkeit bei Schulen und Eltern gut bekannt.


Bereits bei ihrem Start im Jahr 1996 profitierte die Lehrerin für Politik, Geografie und Wirtschaft von ihrem vorherigen Engagement. „Ich war in verschiedenen Gremien aktiv und daher in Melle vielen schon bekannt“, erinnert sich die Studienkreis-Franchisepartnerin. Mit ihrer Präsenz bei Veranstaltungen oder auch eigenen Ausstellungen schuf sie weitere Öffentlichkeit für ihr erstes Institut.


Durch eine Anzeige zum Studienkreis
Eigentlich hatte die Mutter dreier – inzwischen erwachsener – Kinder während ihrer Familienpause noch ein zusätzliches Studium absolviert. Doch durch eine Anzeige neugierig geworden, informierte sie sich über das Angebot des Studienkreises. Nach ersten Gesprächen war ihr schnell klar, dass sich hier eine spannende Perspektive auftat – zumal in Melle ein bestehender Standort abzugeben war.


„Das Konzept funktioniert“
Das Institut in Melle ist nach wie vor Elisabeth Hegmanns Stammsitz, in dem sie selbst als Leiterin aktiv ist. In Bohmte und Bad Essen gründete sie vor elf und vor drei Jahren weitere Studienkreise, für die sie eigene Leitungen eingestellt hat. „Unser Konzept funktioniert: Wir setzen auf kleine Gruppen und gehen mit qualifizierten Nachhilfelehrern individuell auf die Schüler ein“, erzählt Elisabeth Hegmann.

 

Gewachsenen Anforderungen begegnen
Sie selbst gibt keinen Nachhilfeunterricht, zu ihren Aufgaben gehören vielmehr die Organisation des Unterrichts, die Personalführung, Elterngespräche sowie der Kontakt zu Schulen und die Netzwerkbildung. Im Laufe der Jahre ist das Schülerleben aus ihrer Erfahrung nicht einfacher geworden. „Durch die Verkürzung der Gymnasialzeit stehen viele Kinder und Jugendliche unter mehr Druck und Stress als früher, das macht auch unsere Arbeit schwieriger“, sagt Elisabeth Hegmann. Doch der Studienkreis reagiert auf die gewachsenen Anforderungen und entwickelt beispielsweise individuelle Förderpläne für jeden Schüler und jede Schülerin.


Erfolgreich und zufrieden
Rund 130 Schüler unterstützt allein das Institut in Melle. Doch mehr noch als der eigene Erfolg ist es Elisabeth Hegmann wichtig, dass sie mit ihrer Arbeit Kindern und Jugendlichen erfolgreich  helfen kann. Die größte Freude an ihrer Tätigkeit hat sie nach wie vor im Kontakt und bei den Gesprächen mit Schülern, Eltern, Nachhilfelehrern oder an den Schulen. Mit drei Instituten ist die Franchise-Nehmerin ausgelastet und zufrieden – „dabei kann es bleiben“, sagt die Studienkreis-Partnerin.

 

08.02.12 ©opyright FranchisePORTAL

Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar