Zum Bereich für Franchisegeber
Zum Bereich für Franchisegeber
Ratgeber
für Franchise-Interessierte

Auf dem Markt

Waren Sie heute schon auf dem Markt? Wenn nein, dann haben Sie auch heute noch kein Geschäft gemacht! Meine Frau und ich, wir sind absolute Markt-Fans. Verstehen Sie – lieber Leser/liebe Leserin – das bitte wörtlich. Egal wo auf dieser schönen Welt wir auch immer sind, wir suchen wie magisch angezogen den nächsten Markt, den nächsten Markttermin, die nächste Gelegenheit einen Markt zu besuchen. Gemüsemärkte, Krammärkte, Flohmärkte, Jahrmärkte, Regionalmärkte, Weihnachtsmärkte usw. usw. Da stehen wir dann wie kleine Kinder fasziniert vom Tun und Treiben und beobachten die erfolgreichen und die weniger erfolgreichen Marktstände. Stände, die wie ein Magnet das Interesse der Vorbeieilenden auf sich ziehen, Stände die von Stammkunden aufgesucht werden, Stände die von ihren Kunden als Geheimtipp gehandelt werden, Stände an denen gehandelt werden darf (und soll) und Stände die zwar ein gutes Warenangebot bieten, aber an denen die Menschen desinteressiert vorbeilaufen.

Wir beobachten die Strategien der Händler, aber auch die der Kunden und letztere sind oft die interessanteren. Was wollen diese Kunden auf dem Markt, suchen sie nach den preisgünstigsten Angeboten, wollen sie als Kunde individuell angesprochen werden, wollen sie persönlich bedient werden, decken sie ihren gesamten Bedarf an einem einzigen Stand oder suchen sie nach der frischesten und günstigsten Ware, kaufen sie mit dem Hirn oder mit dem Herzen?

Marketing ist Markt machen!
Wenn Sie – lieber Leser/liebe Leserin – etwas zu verkaufen haben (und wer hat das nicht?), dann kann ich Sie nur auffordern es genauso zu machen. Gönnen Sie ich eine Auszeit in Ihrem ach so wichtigen Geschäftsalltag und gehen Sie mit uns einmal über den Mainzer-Markt rund um den Dom. Jeden Dienstag, Freitag und Samstag können Sie dort echtes Marketing beobachten. Kundenbindung erleben, Erlebnismarketing beobachten, Eventmarketing erleben, jede Art von XY-Selling, Ver-handlungstaktiken üben und Verkaufstrategien erlernen. Sie müssen nur ein bisschen Zeit mitbringen und Augen und Ohren auf machen. Und mit dem Herzen müssen Sie auch dabei sein, sonst sehen Sie nicht einmal die Hälfte dessen, was da so passiert.

Aber vielleicht wollen Sie sich ja auch zu erst ein bisschen vorbereiten, dann empfehle ich Ihnen das wunderbare Buch FISH – Ein ungewöhnliches Motivationsbuch, von Stephen C. Lundin e.a. (ISBN-13: 978-3-442-16375-5) zu lesen. Das ist die Geschichte von einem Fischmarkt, ein „Gute-Laune-Buch“ (Wirtschaftswoche) und eine Liebeserklärung zum Thema Markt. Vielleicht wollen Sie aber auch zu erst eines von meinen Seminaren besuchen, die jeden ersten Freitag im Monat stattfinden (so wie ein Markttermin!) und dort mit uns zusammen auf Ihren Markt gehen – wie auch immer, die Einladung steht, kommen Sie mit uns, vielleicht können wir Sie anstecken und ebenfalls zu echten Markt-Fans machen. Ich verspreche Ihnen, dann tut sich Ihnen eine ganz eigene, wunderbare, menschliche Welt auf, aus der man zu allem Überfluss auch noch ganz viel lernen kann, für das eigene Verhalten auf unserem ganz eigenen Markt. Wenn Peter F. Drucker sagte: „Marketing ist Markt machen!“ So ist auch das durchaus wörtlich zu verstehen. Wir alle machen uns unseren eigenen Markt selbst . Ob wir das nun glauben wollen oder nicht. Für manchen von uns ist das aber eine sehr provokante Erkenntnis. „Ich soll für meinen eigenen Markt verantwortlich sein? Was ist denn dann mit der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung? Gibt es denn nicht unumstößliche Markttrends? Sind denn die ach so aufgeklärten Kunden nicht an allen negativen Entwicklungen schuld? Und was ist mit `Geiz ist geil´?“

Wir sind für den eigenen Markterfolg verantwortlich!
Natürlich ist es sehr viel einfacher die Anderen, die Marktleitung, die allgemeinen wirtschaftlichen Verhältnisse und - natürlich - auch die Regierung für den eigenen Markterfolg verantwortlich zu machen. Das ist auch sehr kommunikativ, weil man sofort überall ein tolles Gesprächsthema hat. Mit dieser Einstellung ist man so zu sagen der Star auf allen Verbandssitzungen und hat eine große und sehr treue Fan-Gemeinde. Bringt aber nix!!! Macht weder erfolgreich (außer als Dummschwätzer Nummer eins) noch bringt es wirklich Geld in die Kasse. Wenn unser Markt kleiner wird - und das ist in vielen Bereichen heute so - , dann müssen wir entweder darauf achten, dass wir durch Kunden-Begeisterung ein etwas größeres Stück von dem kleiner werdenden Kuchen abbekommen oder wir müssen uns eine Marktnische suchen, auf der wir uns ein Alleinstellungs-Merkmal (USP) erarbeiten, welches uns für unsere Kunden in der Menge der Markt-Anbieter als speziellen Problemlöser erkennbar macht oder uns einen Platz beschert, der noch nicht von allen belegt ist.

Marktbearbeitung ist „Handwerk“!
Wir benötigen ein gutes System, wir benötigen brauchbare, bewährte Werkzeuge und natürlich auch Kreativität. Wir müssen unsere Werkzeuge ständig schärfen, damit unsere Arbeit nicht zu schwer wird. Wir müssen uns mit unseren Kunden unterhalten und zwar jeden Tag aufs Neue, damit wir ihre wahren Wünsche kennen. Nur dann können wir unsere Kunden begeistern, denn das ist das einzige, was uns langfristig erfolgreich macht, die Kundenbegeisterung. Zufriedene Kunden sind Wechselkunden sagt uns die neueste Marktforschung und das ist bei näherem Hinsehen auch leicht verständlich. Stammkunden und Treuekunden, Kundenfanclubs sind die einzigen Garanten für die langfristige Sicherung unseres Unternehmenserfolges. Schauen Sie sich auf dem Markt um und Sie werden erkennen: Kundenorientierung war gestern, Kundenbegeisterung heißt die Zukunft.

Anton Dostal
DIALOG-PARTNER - 1:1 - Marketing
www.dialog-partner.com/

©copyright 15.02.07

Der Newsletter für Franchise-Gründer
Weitere Infos zu den Vorteilen des Newsletters und der regelmäßigen Inhalte für den Interessenten.

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • Körperformen
    Körperformen

    Körperformen

    EMS Studios, Fitness- und Gesundheitsbranche
    Mit EMS-Training schnell zum Erfolg! Das System mit hoher Kundenzufriedenheit und innovativem Konzept. Jetzt Lizenznehmer werden und Studio eröffnen!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 CHF
    Schnellansicht
    Details
  • Subway®
    Subway®

    Subway®

    Systemgastronomie als Take-away und Lieferservice
    Individuelle Sandwiches, eine beliebte Marke und ein weltbekanntes Gastronomiekonzept, das auch Krisenzeiten standhält: JETZT Restaurant eröffnen!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 15.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • ERA ®
    ERA ®

    ERA ®

    Professionelle Vermittlung und Vermarktung von Wohnimmobilien
    Mit ausgefeilten Prozessen setzen wir die Standards in der Immobilienwirtschaft. Schließen Sie sich als Partner dem größten Maklerverbund Europas an.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 90.000 CHF
    Schnellansicht
    Details