0
Geschäftsidee finden
Zum Bereich für Franchisegeber
Zum Bereich für Franchisegeber
Finde und vergleiche gratis Geschäftsideen und finde die richtige Gründungschance für deine Selbstständigkeit!
Geschäftsidee finden
Ratgeber
für Franchise-Interessierte

Erfolgreiche Präsenz auf Messen und Events

Hersteller und deren Produkte sind heutzutage gezwungen, mit der Zeit zu gehen: Sie müssen neue Formen der Präsentation testen und akzeptieren, ihre Firmenausrichtung überdenken und, wenn nötig, korrigieren. Druck durch die Konkurrenz sowie Feedback der eigenen Kunden fördern die eigene Entwicklung und sorgt dafür, dass der Markt nicht stagniert. Im Bereich Marketing gibt es seit Jahren viel Bewegung und zahlreiche Veränderungen, die in erster Linie durch Social Media herbeigebracht werden. Während Plattformen wie Facebook und Twitter dem Meinungsaustausch in Echtzeit dienen, dürfen Unternehmen große Messen als Teil ihres Marketings nach wie vor nicht vernachlässigen.


Geiz ist nicht geil
Wer viel gibt, der erhält auch viel zurück. Diese Weisheit verfolgen viele Unternehmen, wenn es um ihr Budget für Messen geht. Einer Studie der AUMA zufolge gaben Unternehmen in den Jahren 2010/2011 im Schnitt 345.700 Euro für ihre Messe-Präsenz aus. Wie auch bei anderen Durchschnittswerten ist auch hier die Spanne der Ausgaben relativ groß. Etwa 22 Prozent der befragten Aussteller kam mit Budgets von weniger als 25.000 Euro aus, während andere Millionenbeträge investierten.


Als Gründe für Budgetänderungen kommen verschiedene Faktoren infrage:

  • steigende Kosten für Messeauftritte
  • zusätzliche Messebeteiligungen
  • Erschließung neuer Märkte
  • Einführung neuer Produkte


Unternehmen entscheiden sich aus folgenden Gründen für eine Budgetreduzierung:

  • schwierige wirtschaftliche Lage
  • Wahl neuer Marketing-Instrumente
  • weniger Messeteilnahmen


Wenn sich Firmen dazu entscheiden, bei ihrem Messe-Etat zu sparen, dann reduzieren sie in erster Linie die Messebeteiligung. Grundsätzlich ist dies keine schlechte Wahl. Je mehr Messen ein Unternehmen besucht hat, desto leichter kann es feststellen, wo es erfolgreich war und wo sich der Besuch lohnt. Weniger lohnenswerte Messen können durchaus komplett entfallen, um Kosten zu sparen beziehungsweise diese Einsparungen in die anderen Präsenzen zu investieren.


Warum die Präsenz auf einer Messe unverzichtbar ist
Trotz hoher Ausgaben ist für viele Unternehmen nichts gewinnbringender als die Präsenz auf einer nationalen oder internationalen Messe - egal ob im heimischen Land oder Ausland. Aktuelle und zukünftige Kunden können in einer individuell gestalteten Umgebung direkt angesprochen werden. Unternehmen haben die Möglichkeit, Kunden ihre Produkte und Dienstleistungen detailliert vorzustellen und zu präsentieren. Auch die Beratung für bereits vorhandene Produkte ist möglich. Der direkte Kontakt mit den Kunden ist das, was letztendlich zum Erfolg führt. Aufgrund der Wirtschaftskrise stagnierten die Ausgaben für Messen in den letzten Jahren. Die aktuelle Marktsituation bessert sich aber, sodass die Ausgaben wieder steigen.


Ebenfalls wichtig ist das Engagement als Referent: Unternehmen können ihre Expertise zum Ausdruck bringen und gleichzeitig persönliche Kontakte stärken. Durch einen Vortrag kann das fachliche Thema gezielt auf Personen, Themen, Unternehmen und Organisationen aufmerksam machen. Der Referent trägt sein Praxiswissen und seine Kompetenz vor, ohne direkt für ein Produkt oder eine Dienstleistung zu werben. Gleichzeitig sorgt aber seine Kompetenz dafür, dass sich Menschen für sein Unternehmen, und somit auch die Produkte und Dienstleistungen, interessieren.


Die Bedeutung von Messen im zukünftigen Marketing-Mix
Trotz steigender Popularität von Blogs und Social Media sind die meisten Unternehmen und Experten davon überzeugt, dass die Präsenz auf Messen nach wie vor einen hohen Stellenwert genießen wird. Interessant ist auch die Möglichkeit, den Marketing-Mix miteinander verschmelzen zu lassen. So ist es möglich, auf Messen gleichzeitig mit Social Media präsent zu sein. Mit einem Rollup von Digitaldruck-Fabrik.de können Firmen nicht nur für die eigenen Produkte und Dienstleistungen werben, sondern gleichzeitig auch auf den eigenen Blog sowie Profile auf Facebook, Twitter, YouTube, Xing und Co. aufmerksam machen.


Rollup Displays sind kostengünstige und sehr vielfältig einsetzbare Präsentationssysteme, die sich unkompliziert transportieren und aufbauen lassen. Dank ihren Eigenschaften passen sie sich innerhalb kürzester Zeit der Umgebung an und setzen das Produkt, die Dienstleistung oder das Unternehmen effektvoll in Szene. Rollups sind in den verschiedensten Größen und Materialien erhältlich, sodass der Gestaltung keine Grenzen gesetzt sind.


Gute Präsentation führt zum automatischen Verkauf
Wenn Angebot und Nachfrage aufeinandertreffen, ist der B2B-Bereich eine wichtige Marktplattform. Für einen gelungenen Messeauftritt benötigen Unternehmen zwei Dinge:

  • Ein engagiertes Verkaufspersonal, welches sich gut mit der Materie auskennt.
  • Eine solide, verkaufsfördernde Präsentation der Produkte oder Dienstleistungen.


Wie zuvor erwähnt, sind Rollup Displays eine kostengünstige Möglichkeit für Unternehmen, ihre Produkte und Dienstleistungen zu bewerben. Sie fördern die sichtbare Darstellung des Angebots, was für viele Kunden kaufentscheidend ist. Kombiniert man die Darstellung mit einer guten Präsentation durch das Personal, ist der Erfolg quasi vorprogrammiert.


Zwar gibt es beim Thema Präsentationsmöglichkeiten keine Grenzen, jedoch limitiert das eigene Budget die Präsentation. Für Unternehmen mit einem kleinen Budget ist das Rollup Display die beste Möglichkeit, effektiv zu werben. Es ist rasch aufgestellt, günstig in der Anschaffung, leicht zu präsentieren und lässt sich ohne Strom betreiben. Getreu dem Motto „weniger ist mehr“ sollten die Displays wichtige Daten enthalten, ohne den Kunden zu überfordern. Wichtig sind unter anderem das Firmenlogo, ein Slogan und das Produkt.


Um das Messe-Marketing mit Social Media zu verknüpfen, ist es ratsam, auf die eigenen Profile auf Twitter, Facebook, Xing und anderen Sozialen Netzwerken auf Flyern und Rollups aufmerksam zu machen. Durch das Liken der eigenen Page auf Facebook sowie die Steigerung von Followern auf Twitter können Unternehmen in Zukunft direkt mit ihren Kunden kommunizieren und sie über Präsenzen auf zukünftigen Messen informieren.


Tipp: Die Präsenz auf Messen fördern lassen
Kleine- und mittelständische Unternehmen, denen das Budget für einen wirksamen Messestand mit Displaysystemen fehlt, müssen dennoch nicht auf ihre Messepräsenz verzichten. Diese Firmen werden von dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle mit direkten Zuschüssen unterstützt. Im Rahmen eines Gemeinschaftsstandes werden Kosten in Höhe von 70 Prozent beziehungsweise 80 Prozent bei Messeauftritten übernommen. Wo sich der Stand befindet und welche Flächen frei sind, können Interessierte beim BAFA oder dem AUMA erfragen. Dort gibt es auch eine ausführliche Beratung zu den Fördermitteln.


Unternehmen sollten sich zuvor informieren, ob sich der Messeauftritt trotz Förderung lohnt. Wichtig ist, mit wie vielen Besuchern sie für ihren eigenen Stand rechnen können. Entscheidend sind Faktoren wie die Lage der Halle und Position des Standes. Die Präsenz kann sich lohnen, muss sie aber nicht.


Gefördert werden alle Dienstleistungen und Produkte von jungen Unternehmen, die verbessert sind oder sich von der Konkurrenz komplett unterscheiden. Interessant sind grundsätzlich nur wichtige Messen, die eine internationale Bedeutung haben.


28.05.13 © Digitaldruck-Fabrik.de

Kontakt:

Das Druckportal Digitaldruck-Fabrik.de ist ein Bestandteil von

Schmidt-Druck
Dieter Schmidt
Amselweg 1
D-84109 Wörth a.d. Isar

Telefon: +49 (0) 87 02 / 41 69 79-0
Telefax: +49 (0) 87 02 / 41 69 79-9

E-Mail: info@digitaldruck-fabrik.de
Internet: www.digitaldruck-fabrik.de

Der Newsletter für Franchise-Gründer
Weitere Infos zu den Vorteilen des Newsletters und der regelmäßigen Inhalte für den Interessenten.

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • Mrs.Sporty
    Mrs.Sporty

    Mrs.Sporty

    Frauenfitnesskette mit Fokus auf persönliche Betreuung
    Wir sind auf Expansionskurs! Mit der Eröffnung eines eigenen Sportclubs für Frauen bieten wir Ihnen den Einstieg in eine erfolgreiche Selbständigkeit.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 30.000 CHF
    Vorschau
    Details
  • IWG
    IWG

    IWG

    Weltweit größter Anbieter von Coworking und flexiblen Arbeitsplatzlösungen
    IWG Schweiz goes Franchise! Erwerben Sie Ihre Lizenz: Eröffnen Sie Ihre IWG-Bürozentren in Ihrer Region – mit der Marke des Weltmarktführers!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 100.000 CHF
    Vorschau
    Details
  • ERA ®
    ERA ®

    ERA ®

    Professionelle Vermittlung und Vermarktung von Wohnimmobilien
    Mit ausgefeilten Prozessen setzen wir die Standards in der Immobilienwirtschaft. Schließen Sie sich als Partner dem größten Maklerverbund Europas an.
    Benötigtes Eigenkapital: 90.000 - 100.000 CHF
    Vorschau
    Details