PORTAS Franchise: Selbstständig mit Renovierungsarbeiten

PORTAS

Europas Renovierer Nr.1

Das Franchisesystem PORTAS ist seit über vier Jahrzehnten europaweit bekannt, wenn es um die Renovierung von Einrichtungsgegenständen und die Modernisierung von privaten Wohnräumen geht. Die professionellen Dienstleistungen des Franchise umfassen die Renovierung von Türen, Treppen, Decken, Fenstern, Wintergärten und mehr. Die meisten Renovierungsarbeiten brauchen nur einen Tag und verursachen keinen Ärger wie Schmutz oder Lärm. Jetzt kannst du Franchisepartner*in in deiner Region werden und die international erfolgreiche Geschäftsidee von PORTAS in deinen eigenen Handwerksbetrieb integrieren.

Eigenkapital
ab 15.000 EUR
Eintrittsgebühr
15.000 EUR
Lizenzgebühr
3% monatlich
Matthias Scholz
Dein*e Ansprechpartner*in:
Matthias Scholz

Jetzt Infopaket per Mail anfordern

  • Voraussetzungen an Partner
  • Alle Konditionen und Gebühren
  • Durchschnittlicher Umsatz
  • Möglichkeiten bei Quereinstieg
  • Kontakt zum Ansprechpartner
  • und vieles mehr ...
Matthias Scholz

Dein gratis Infopaket:

Die Email-Adresse ist ungültig. Bitte überprüfe deine Angabe.

PORTAS Franchise-System

Das Franchisesystem PORTAS ist mit der Renovierung von Einrichtungsgegenständen erfolgreich. Das breite Portfolio des Franchise umfasst Renovierungsarbeiten an Türen, Haustüren, Türrahmen, Treppen, Küchen, Decken und Fenstern. Zu den handwerklichen Geschäftsbereichen von PORTAS zählen aber auch Spanndecken, Schranklösungen mit Gleittüren, Badmöbel, Insektenschutzgitter und die Renovierung von Wintergärten. Die Modernisierung von privaten Wohnräumen geschieht bei PORTAS ohne unnötigen Lärm und Schmutz und meistens sogar an einem einzigen Tag.

Mit dieser Geschäftsidee für handwerkliche Dienstleistungen ist das Franchise mittlerweile in über zehn Ländern europaweit erfolgreich. Bereits seit 1976 arbeitet der Franchisegeber mit Partnerinnen und Partnern zusammen. Bei deiner Existenzgründung mit PORTAS stehen dir also über vier Jahrzehnte Erfahrung zur Seite. Zudem profitierst du als Franchisenehmer*in vom hohen Bekanntheitsgrad des Franchise.

Die Eröffnung eines PORTAS Standortes bietet sich besonders als zweites Standbein für bestehende Handwerksbetriebe an. Das Franchisekonzept lässt sich gut in den eigenen Betrieb integrieren und ermöglicht Handwerkerinnen und Handwerkern zusätzliche Einnahmen aus einem starken und stabilen Wachstumsmarkt.

Aktuell besteht eine große Nachfrage nach professionellen Renovierungen in Privathaushalten. Allein in Deutschland gibt es über 30 Millionen Wohneinheiten mit Renovierungsbedarf. Du kannst also als Franchisepartner*in eine hohe Auslastung und Umsatzsteigerungen erwarten.

  • Was genau machst du als Franchisenehmer*in von PORTAS?

    Wenn du dich mit PORTAS selbstständig machst, wirst du vor allem für das Tagesgeschäft an deinen Kundinnen und Kunden verantwortlich sein. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Privathaushalte, also Mieter*innen und Eigentümer*innen.

    Du kümmerst dich um Renovierungen und Modernisierungen von Türen, Küchen, Treppen, Fenstern und mehr. Außerdem wirst du als Franchisepartner*in im Vertrieb und in der Produktion tätig sein.

    Die vielfältigen Geschäftsbereiche von PORTAS kannst du als flexible Expansionsmodule schrittweise in deinen Handwerksbetrieb eingliedern. So kann dein Standort nachhaltig und stabil wachsen.

  • Wie unterstützt dich PORTAS bei eurer Franchisepartnerschaft?

    • Intensive Schulungen und Seminare im eigenen PORTAS-Ausbildunsgzentrum
    • Unterstützung beim Finanzierungskonzept für deine Selbstständigkeit
    • Hilfreiche Finanzberatung für Franchisepartner*innen
    • Unterstützung bei der Standortanalyse
    • Hilfe bei der Einrichtungsplanung für deinen Standort
    • Personalberatung von der Franchisezentrale
    • Umfangreiches Systemhandbuch
    • Wirkungsvolle Marketingkonzepte und überregionales Marketing vom Franchisegeber
    • Attraktives Warenwirtschaftssystem und gemeinsamer Einkauf für Franchisenehmer*innen
    • Konkurrenzschutz für dein exklusives Einzugsgebiet

    Was solltest du als Franchisepartner*in von PORTAS mitbringen?

    Die Geschäftsidee von PORTAS ist optimal für Handwerksbetriebe aus dem Bereich Holz, Kunststoff und Metall geeignet. Du solltest für eine Franchisepartnerschaft echte Leidenschaft fürs Handwerk mitbringen. Zudem solltest du serviceorientiert für deine Kundinnen und Kunden denken.

    Dein Standort sollte sich im wirtschaftlichen Schwerpunkt deines Einzugsgebiets befinden. Du wirst als Franchisenehmer*in ein exklusives Gebiet mit einer Bevölkerungsgröße von 250.000 bis 300.000 bedienen.

  • Wie kannst du dich jetzt als Partner*in von PORTAS mit professionellen Renovierungsarbeiten selbstständig machen?

    Möchtest du deinen bestehenden Handwerksbetrieb um zusätzliche Geschäftsfelder mit großem Wachstumspotenzial für die Zukunft erweitern? Willst du als selbstständige*r Partner*in an der Seite eines Franchisegebers mit über 40 Jahren Erfahrung wachsen? Dann fordere jetzt dein kostenloses und unverbindliches Infopaket per E-Mail an. Fülle einfach das Kontaktformular auf dieser Seite aus und erfahre mehr über eine Franchisepartnerschaft mit PORTAS.

Matthias Scholz
Ansprechpartner:
Matthias Scholz
Infopaket anfordern

Beiträge über PORTAS

  • Studie: Deutschlands beste Franchise-Unternehmen

    Studie: Deutschlands beste Franchise-Unternehmen

    Studie: Deutschlands beste Franchise-Unternehmen

    Studie: Deutschlands beste Franchise-Unternehmen

    PORTAS gehört zu den 200 besten Franchise-Unternehmen in Deutschland und belegt in der Kategorie "Renovierung und Reparatur" eine Top-Platzierung.

    Das ist das aktuelle Ergebnis einer umfangreichen Studie zu „Deutschlands besten Franchise-Unternehmen“ von DEUTSCHLAND TEST in Zusammenarbeit mit den Zeitschriften Focus und Focus Money. Welche Anbieter geben aus Sicht des Verbrauchers ein besonders gutes Bild ab? Auf den Prüfstand kamen die 800 größten Franchise-Systeme Deutschlands aus über 50 Branchen. Untersucht und bewertet wurde die Leistungsfähigkeit von Franchisekonzepten in den Kategorien Digitalisierung, Technologie und Innovation.

    Basis für die Bewertung waren 210.000 Online-Nennungen von den größten Franchise-Unternehmen, darunter Nachrichten-Seiten, Websites, Foren und Social Media. Die Leistungsfähigkeit eines Franchise-Konzepts und die Zufriedenheit von Kunden findet heutzutage starken Niederschlag im Internet. Daher wurden alle Erwähnungen und die Berichterstattung im Hinblick auf die vier Themengebiete Qualität, Beratung, Preis und Auswahl ausgewertet.

  • Gute Ergebnisse und Freude an der Arbeit: Marc Waltemate hat als PORTAS-Partner dieses Ziel erreicht

    Gute Ergebnisse und Freude an der Arbeit: Marc Waltemate hat als PORTAS-Partner dieses Ziel erreicht

    Gute Ergebnisse und Freude an der Arbeit: Marc Waltemate hat als PORTAS-Partner dieses Ziel erreicht

    Gute Ergebnisse und Freude an der Arbeit: Marc Waltemate hat als PORTAS-Partner dieses Ziel erreicht

    FranchiseErfolge, das Magazin für Gründer und Unternehmer berichtet in der aktuellen Ausgabe 8/9 2017 ausführlich über den PORTAS-Fachbetrieb Waltemate. 

    Fazit: "Unternehmerischer Erfolg vereint mit Freude an der Arbeit - die beiden vorgestellten Franchisenehmer haben dies erreicht."

    http://www.unternehmerverlag.de/archiv/fe417/#6

  • Was sind die Vorteile für Handwerksbetriebe, wenn Sie sich PORTAS anschließen?

    Was sind die Vorteile für Handwerksbetriebe, wenn Sie sich PORTAS anschließen?

    Was sind die Vorteile für Handwerksbetriebe, wenn Sie sich PORTAS anschließen?

    Frank Jüttner von PORTAS geht in diesem Video-Interview unter anderem darauf ein, welche Vorteile bestehende Handwerksunternehmen haben können, wenn sie sich als Franchise-Partner dem System anschließen. Dies schildert Jüttner ganz anschaulich: Zum einen wird ein neuer Geschäftsbereich erschlossen. Mit PORTAS werden Renovierungen sauber, einfach und schnell durchgeführt. Zum anderen könne so ein höherer Verdienst erzielt werden.

  • Handwerks-Franchise-System Portas meldet neue Partner

    Handwerks-Franchise-System Portas meldet neue Partner

    Handwerks-Franchise-System Portas meldet neue Partner

    Portas wurde 1974 gegründet und bietet seinen Kunden Renovierungs- und Modernisierungsservices rund ums Wohnen. Bereits seit 1976 vergibt Portas Franchise-Lizenzen an Handwerksbetriebe, die das Portas-Angebot in ihr bestehendes Unternehmen integrieren. Aktuell meldet das Franchise-System den Start von drei neuen Partnern.
     
    Wie Portas mitteilt, haben sich im Mai 2015 die Schreinerei Stecher in Pfullendorf, die Schreinerei Morbitze in Langenselbold und die Schreinerei Delobel Sarl in Saint Léonard (Frankreich) dem Franchise-Netzwerk angeschlossen. Insgesamt ist Portas in Deutschland aktuell mit über 150 Fachbetrieben aktiv. In den kommenden fünf Jahren will das Franchise-Unternehmen etwa 50 neue Fachbetriebe in den Verbund aufnehmen.
     
    Als Leistungen für seine Franchise-Nehmer nennt Portas zum Beispiel die Unterstützung beim Marketing und Weiterbildungen im eigenen Schulungszentrum, etwa zu den Themen Technik, Vertrieb und Personal. Auch eine persönliche Betriebsberatung und ein eigenes Warenwirtschaftssystem bietet Portas seinen Franchise-Partnern. (apw)

  • PORTAS-Monat Mai 2015 – Eröffnung von 3 PORTAS-Fachbetrieben

    PORTAS-Monat Mai 2015 – Eröffnung von 3 PORTAS-Fachbetrieben

    PORTAS-Monat Mai 2015 – Eröffnung von 3 PORTAS-Fachbetrieben

    PORTAS-Monat Mai 2015 – Eröffnung von 3 PORTAS-Fachbetrieben

    Was haben die Schreinerei Stecher GmbH in Pfullendorf, die Schreinerei Morbitzer GmbH in Langenselbold und Schreinerei Delobel Sarl in Saint Léonard (Frankreich) gemeinsam? Sie haben sich vor kurzer Zeit entschieden, ihr Leistungsangebot um die von PORTAS entwickelten handwerklichen Dienstleistungen zu erweitern. 

    „Es war wichtig für mich etwas im Angebot zu haben, das mich von allen anderen Schreinereien in der Region abhebt“, sagt Quentin Delobel, der zusammen mit seinem Bruder Thibault das noch junge und vor zwei Jahren neu gegründete Unternehmen führt. Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit, das Anfertigen von Verschalungen für Betonarbeiten, steht unter dem Preisdruck einer starken Konkurrenz und bietet nur niedrige Margen. Die Konzentration von PORTAS auf den Privatkunden in Verbindung mit zahlreichen Alleinstellungsmerkmalen und einem bewährten System zur Kundengewinnung haben den Unternehmer und sein Team überzeugt. Die Eröffnung fand am 23. und 24. Mai statt. 20 Besucher hatten sofortigen Bedarf. Mit 18 Interessenten vereinbarte Herr Delobel auch gleich einen Termin für eine Beratung vor Ort. 

    Tim Stern und Manfred Stecher von der Schreinerei Stecher GmbH sehen ihre Entscheidung für PORTAS ähnlich wie ihr französischer Kollege. „PORTAS lässt sich hervorragend in unsere bestehende Struktur eingliedern“, meint Tim Stern. „Genug Platz ist in unserem Betrieb vorhanden und wir hatten schon seit einiger Zeit nach Wegen gesucht, wie wir den Anteil des Geschäftes mit Privatkunden weiter steigern können.“ Renovieren und Gutes erhalten ist voll im Trend der Zeit. Denn wer will sich schon gerne von hochwertigen Einrichtungen trennen, nur weil sie farblich nicht mehr im Trend sind oder Gebrauchsspuren haben? PORTAS bietet hier die passende Ergänzung zu dem Einbau von Bauelementen – ein Leistungsangebot, wie es in vielen Schreinereien vorkommt. Von Freitag, dem 08.05. bis Sonntag, den 10.05. feierte die Schreinerei Stecher GmbH ein großes Eröffnungsfest. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter halfen mit bei Information und Beratung der Gäste sowie bei der Bewirtung. 16 Adressen wurden erarbeitet und Tim Stern freut sich über einen vollen Terminkalender.

    Dietmar und Nicole Morbitzer von der Schreinerei Morbitzer GmbH hatten immer wieder Werbung von PORTAS gesehen und sich gedacht, dass diese handwerklichen Dienstleistungen auch gut zu ihrem Betrieb passen würden. Als das Alleinverarbeitungsgebiet rund um den Standort ihres Unternehmens frei wurde zögerten sie nicht lange und griffen zu. „Bei PORTAS ist alles so gut vorgedacht und erprobt. Gerade im Bereich der Werbung brauchen wir nichts selbst zu erfinden und können auf ein breites Angebot an Katalogen, Prospekten, Flyern und noch vielem mehr bedarfsgemäß zugreifen“, meinen Dietmar und Nicole Morbitzer. Die Eröffnung erbrachte 15 Adressen und 8 sofort vereinbarte Termine. Das Unternehmer-Ehepaar ist mit seinem Start bei PORTAS sehr zufrieden.

     Die PORTAS-Zentrale gratuliert herzlich allen Firmeninhabern und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu dem erfolgreichen Start in die Franchisepartnerschaft mit PORTAS. Eine langfristige Partnerschaft mit nachhaltigem Erfolg ist das Ziel und ein Anfang ist gemacht. Die PORTAS-Zentrale freut sich auf die Zusammenarbeit in den kommenden Jahren und Jahrzehnten.

  • PORTAS-Fachbetriebe – über viele Jahre erfolgreich auf Verbrauchermessen

    PORTAS-Fachbetriebe – über viele Jahre erfolgreich auf Verbrauchermessen

    PORTAS-Fachbetriebe – über viele Jahre erfolgreich auf Verbrauchermessen

    PORTAS-Fachbetriebe – über viele Jahre erfolgreich auf Verbrauchermessen

    Verbrauchermessen sind eine gute Gelegenheit für PORTAS-Fachbetriebe sich als der Profi für Renovierungen zu präsentieren. Oft stehen diese Veranstaltungen unter dem Motto „Bauen und Renovieren“ oder haben einen Teilbereich, der diese Themen abdeckt. Größere überregionale Messen werden oft von mehreren PORTAS-Fachbetrieben gemeinsam belegt. Aufbau und Abbau, Exponate, Standgestaltung, Personal während der Messe, Standmiete und noch vieles mehr werden nach einem festgelegten Schlüssel verteilt. PORTAS-Messestände sind flexible modulare Systeme, die an die entsprechenden Standgrößen angepasst werden können. Wichtige Gestaltungselemente wie Kopfschilder, PORTAS-Teppichboden, Beleuchtungselemente, Werbetafeln, Rollbanner, Glücksrad und noch vieles ergänzen die optimale Standausstattung. Die PORTAS-Werbeabteilung gibt gerne auch Gestaltungstipps in Bezug auf Anzahl, Aussehen und Platzierung der Ausstellungstücke. Ein Messestand muss leben, muss ein Wohlfühlgefühl und eine Vorstellung davon vermitteln, wie die Renovierung im Haus oder der Wohnung des Interessenten wirken könnte. Deswegen gehören Dekorationen wie Pflanzen, Küchenausstattung, Vorhänge bei Fenstern usw. unbedingt zur Ausstattung dazu. Unverzichtbar für jede PORTAS-Ausstellung, egal ob auf einer Messe oder in einem Supermarkt oder im Ausstellungsraum - also ein absolutes „Muss“ - sind in allen Produktbereichen die Vorher- / Nachher-Darstellungen der PORTAS-Leistungen. Nur so begreift der Besucher, dass PORTAS die gute vorhandene Substanz erhält und mit besten Materialien etwas Neues gestaltet. Neben einem Stand mit Top-Exponaten, einem guten Platz innerhalb der Messehallen und einer ansprechenden und wohnlichen Gestaltung braucht es motiviertes Personal, das über die Profi-Bekleidung bereits als Messe-Personal zu erkennen ist. Für den Gesamteindruck beim Endverbraucher zählt jedes Detail. Tests von Verbraucherverhalten haben ergeben, dass Kunden sich in der Regel zu der Person wenden, die durch ihre Bekleidung ihre berufliche Fachkompetenz unterstreicht. Getestet wurde das bei Apotheken. Der Apotheker, also die Person mit der höchsten Fachkompetenz, stand in Freizeitkleidung hinter der Theke, die Apothekenhelferin im weißen Kittel. Mehr als 90 % der Besucher im Testzeitraum wandten sich mit ihren Fragen an die Apothekenhelferin. PORTAS-Mitarbeiter tragen der Hausfarbe entsprechend einen grünen Kittel und sind so auf jeder Messe und jeder Ausstellung als Fachpersonal sofort zu erkennen. PORTAS-Fachbetriebe folgen diesen Leitlinien und erzielen seit Jahrzehnten einen wichtigen Teil ihres Umsatzes über Verbrauchermessen und Gewerbeschauen.

Jetzt Infopaket per Mail anfordern

  • Welche Eigenschaften sollten Partner mitbringen?
  • Wie setzen sich die Gebühren zusammen?
  • Wie hoch ist der durchschnittliche Umsatz?
  • Wie sind die Möglichkeiten für Quereinsteiger?
  • Kontakt zum Ansprechpartner
  • und vieles mehr...
Matthias Scholz
Dein*e Ansprechpartner*in:
Matthias Scholz
Matthias Scholz

Dein gratis Infopaket:

Die Email-Adresse ist ungültig. Bitte überprüfe deine Angabe.