Zum Bereich für Franchisegeber
Branche
Eigenkapital
Weitere Filter
Systeme Filtern
Branche:Alle
Branche
Um passende Geschäftsideen zu finden, treffe eine Auswahl unter folgenden Branchen
(Mehrfachauswahl möglich)
Löschen
Anwenden
Eigenkapital:Keine Angabe
Eigenkapital
Wie viel Eigenkapital (Guthaben, Besitz, Werte, etc.) kannst du maximal für die Finanzierung deiner Gründung aufbringen?
Meistens wird 25% der Gesamt-Investitionssumme als ausreichend angesehen. Der Rest muss als Fremdkapital aufgenommen werden.
keine Angabe
Löschen
Anwenden
Weitere Filter
Eintrittsgebühr
max. 1.000€
Löschen
Anwenden
Investitionssumme
max. 1.000€
Löschen
Anwenden
Expansionsform
Löschen
Anwenden
Haupttätigkeit als Partner
Löschen
Anwenden
Zielgruppe als Partner
Löschen
Anwenden
Start im Homeoffice
Löschen
Anwenden
Zeiteinsatz
Löschen
Anwenden
Start als Quereinsteiger
Löschen
Anwenden
Start als Kleinbetrieb (0-2 Mitarbeiter)
Löschen
Anwenden
Alle Filter löschen
Alle Filter löschen

Alle Franchise-Unternehmen
und Lizenzanbieter auf einen Blick!

Im Vergleich zur klassischen Unternehmensgründung führt dich Franchise deutlich schneller und sicherer zum unternehmerischen Erfolg. Dies setzt voraus, dass du eine zu dir passende, erprobte Geschäftsidee findest.

Angesichts der gewaltigen Auswahl von rund 200 Franchise-Systemen und Lizenz-Anbietern in der Schweiz hast du die Qual der Wahl. Als marktführendes Medium unterstützen wir dich dabei nach Kräften. Bei uns findest du innovative Tools, mit deren Hilfe du passende Franchiseangebote oder Lizenzsysteme schnell ausfindig machen und vergleichen kannst.

Du kannst die Franchise- und Lizenzangebote aber auch nach Lust und Laune durchstöbern, deine bevorzugten Branchen systematisch unter die Lupe nehmen, gezielt die Messestände der dir bekannten Marken aufsuchen, dich an deinem verfügbaren Eigenkapital oder anderen Kriterien orientieren.

Auf vielen Wegen gelangst du im Franchising zu deinem Ziel!

Dein FranchisePORTAL-Team

Sortiert nach:

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • ERA ®
    ERA ®

    ERA ®

    Professionelle Vermittlung und Vermarktung von Wohnimmobilien
    Mit ausgefeilten Prozessen setzen wir die Standards in der Immobilienwirtschaft. Schließen Sie sich als Partner dem größten Maklerverbund Europas an.
    Benötigtes Eigenkapital: 90.000 - 100.000 CHF
    Vorschau
    Details
  • Subway®
    Subway®

    Subway®

    Systemgastronomie als Take-away und Lieferservice
    Individuelle Sandwiches, eine beliebte Marke und ein weltbekanntes Gastronomiekonzept, das auch Krisenzeiten standhält: JETZT Restaurant eröffnen!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 15.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Körperformen
    Körperformen

    Körperformen

    EMS Studios, Fitness- und Gesundheitsbranche
    Mit EMS-Training schnell zum Erfolg! Das System mit hoher Kundenzufriedenheit und innovativem Konzept. Jetzt Lizenznehmer werden und Studio eröffnen!
    Benötigtes Eigenkapital: 5.000 - 15.000 CHF
    Vorschau
    Details
  • Mrs.Sporty
    Mrs.Sporty

    Mrs.Sporty

    Frauenfitnesskette mit Fokus auf persönliche Betreuung
    Wir sind auf Expansionskurs! Mit der Eröffnung eines eigenen Sportclubs für Frauen bieten wir Ihnen den Einstieg in eine erfolgreiche Selbständigkeit.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 30.000 CHF
    Vorschau
    Details
  • ISOTEC
    ISOTEC

    ISOTEC

    Systemlösungen gegen Feuchtigkeitsschäden an Gebäuden
    Kommen Sie zu einem der führenden Anbieter für Werterhaltung von Gebäuden und gesundes Wohnen!
    Benötigtes Eigenkapital: 54.000 - 72.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Finalit StoneCare
    Finalit StoneCare

    Finalit StoneCare

    Professionelle Stein- und Fliesenpflege
    Starten Sie durch mit dem Spezialisten für die Sanierung, Reinigung, Pflege und Imprägnierung von Steinflächen aller Art
    Benötigtes Eigenkapital: 20.000 - 25.000 EUR
    Vorschau
    Details

Franchise-Unternehmen auf Partnersuche in der Schweiz

  • TAB The Alternative Board ®
    TAB The Alternative Board ®

    TAB The Alternative Board ®

    Peer Advisory-Unternehmerboards und Business-Coaching
    Peer Advisory Boards für KMU – das revolutionäre Geschäfts-Konzept aus den USA. Die geniale Idee: Unternehmer coachen und beraten einander.
    Benötigtes Eigenkapital: 30.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Chopp&Roll
    Chopp&Roll

    Chopp&Roll

    Gastronomie Franchisesystem
    Hier wird Eiscreme zum Erlebnis. Starten Sie jetzt mit einer unserer mobilen oder stationären Eisstationen. Beg-EIS-tern Sie!
    Benötigtes Eigenkapital: 0 - 2.500 EUR
    Vorschau
    Details
  • Shape-Line®
    Shape-Line®

    Shape-Line®

    Figurstudio- Abnehmen mit Bodykosmetik & Fitness
    Beauty, Fitness und Figur: das 3-in1-Studio für körperliche, mentale Topform & Gesundheitsvorsorge. Jetzt Einzel- oder Masterlizenz sichern!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Leaders Academy
    Leaders Academy

    Leaders Academy

    Anbieter und Entwickler von neuartigen Trainings- und Weiterbildungskonzepten
    Leaders Academy: Expertenwissen für etablierte und angehende Führungskräfte als Franchise. Jetzt Franchisepartner werden!
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 - 20.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • COFFREEZ - frozen coffeebar
    COFFREEZ - frozen coffeebar

    COFFREEZ - frozen coffeebar

    Coffeeshopsystem
    Machen Sie sich mit den Trends Frozen Drinks aus regionalen Produkten und Fairtrade Kaffee selbstständig: Werden Sie Franchise-Partner bei COFFREEZ!
    Benötigtes Eigenkapital: 5.000 - 20.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Yamaha Music School
    Yamaha Music School

    Yamaha Music School

    Lizenzsystem für Musikschulen
    Eröffnen Sie Ihre eigene Musikschule unter dem Namen der Weltmarke. YAMAHA – die Nummer 1 in der Musik.
    Benötigtes Eigenkapital: keine Angabe
    Vorschau
    Details
  • Mrs.Sporty
    Mrs.Sporty

    Mrs.Sporty

    Frauenfitnesskette mit Fokus auf persönliche Betreuung
    Wir sind auf Expansionskurs! Mit der Eröffnung eines eigenen Sportclubs für Frauen bieten wir Ihnen den Einstieg in eine erfolgreiche Selbständigkeit.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 30.000 CHF
    Vorschau
    Details
  • Fugenmann.de
    Fugenmann.de

    Fugenmann.de

    Austausch von Silikonfugen
    Fugenprofi werden und in den großen Sanierungsmarkt einsteigen. Nutze jetzt die cleveren Verfahren von fugenmann.de und werde FranchisenehmerIn!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 3.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Subway®
    Subway®

    Subway®

    Systemgastronomie als Take-away und Lieferservice
    Individuelle Sandwiches, eine beliebte Marke und ein weltbekanntes Gastronomiekonzept, das auch Krisenzeiten standhält: JETZT Restaurant eröffnen!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 15.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Daniel Moquet
    Daniel Moquet

    Daniel Moquet

    Bau von Einfahrten, Wegen und Terrassen bei Privatkunden
    Existenzgründung jetzt – mit konkurrenzlosem Franchise-Konzept! Rasant wachsendes Netzwerk: Werden Sie Teil! Ihre größte Chance: Master für Deutschland!
    Benötigtes Eigenkapital: 40.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • my Indigo
    my Indigo

    my Indigo

    Marken-Gastronomie "Fresh - Fast - Fit"
    my Indigo – your passion: Eröffnen Sie Ihr Healthy Fast Food & Feelgood-Restaurant! Schreiben Sie die Erfolgsgeschichte fort!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 17.500 EUR
    Vorschau
    Details
  • CRYOPOINT
    CRYOPOINT

    CRYOPOINT

    Die Kraft der Kälte für Erholung, Fitness und Vitalität
    Kältetherapie für Fitness, Gesundheit, Sport & Gewichtsabnahme. Dieses breite Leistungsspektrum bietet nur einer: Jetzt CRYOPOINT eröffnen!
    Benötigtes Eigenkapital: 20.000 - 40.000 EUR
    Vorschau
    Details

Neuigkeiten aus der Franchise-Wirtschaft

Russische Franchise-Größe: Neue Gastronomie-Gruppe trägt den Namen Dodo Brands

Die Gastronomie-Kette Dodo Pizza wurde im Jahr 2011 in Russland gegründet. Das Konzept setzt auf viel IT und Automatisierung bei der Bestellung und Pizzazubereitung. Inzwischen gibt es Dodo Pizza in 13 Ländern: außer in Russland zum Beispiel auch in Kasachstan, Großbritannien und China. In Deutschland soll der erste Standort noch in diesem Jahr an den Start gehen. Jetzt wurde mit Dodo Brands eine Dachmarke geschaffen, die neben Dodo Pizza auch weitere Gastronomie-Konzepte umfasst.

Wie der Marketingchef des Unternehmens auf Facebook bekannt gab, steht die neue Dachmarke für „einen tektonischen Wandel unserer Strategie und langfristigen Vision“. Ziel ist es, Dodo Brands zu einer Foodservice-Gruppe mit einem Markenportfolio zu entwickeln. Aktuell vereint Dodo Brands das Gastronomie-Konzept Dodo Pizza, die Döner-Imbiss-Kette Doner 42 sowie das Coffeeshop-System DrinkIt.

Aktuell zählt Dodo Pizza international rund 635 Standorte. 540 davon befinden sich in Russland. Bis zum Jahresende sollen zahlreiche weitere hinzukommen. Den Markteintritt will Dodo Pizza in diesem Jahr nicht nur in Deutschland, sondern auch in Polen vollziehen. In Großbritannien wird zudem gegenwärtig die Einführung eines neuen Pizza-Konzepts vorbereitet. (red.)

Kostenfrei downloaden: Aktuelle Ausgabe von Franchise-Erfolge befasst sich mit der Krise

An Existenzgründer und potenzielle Franchise-Nehmer richtet sich das seit 2003 vom Unternehmerverlag herausgegebene Fachmagazin Franchise-Erfolge. In der aktuellen Ausgabe (Juni bis August 2020) befasst sich die Publikation unter anderem mit Fragen, die sich aus der Coronakrise für die Franchise-Wirtschaft ergeben.

Im Beitrag „Franchising in Krisenzeiten“ verweist Thomas Doeser darauf, dass die aktuelle Situation auch offenlegt, welche Franchise-Systeme sich gut auf mögliche Herausforderungen vorbereitet haben. Der Spezialist für Rechtsfragen im Franchising hatte seit Langem betont, dass Franchise-Systeme gut beraten sind, Notfallpläne und finanzielle Krisenlösungen zu erstellen, um für den Fall der Fälle gerüstet zu sein. Die neue Ausgabe von Franchise-Erfolge enthält zudem eine Abhandlung von Prof. h. c. Manfred Maus, die schon vor einigen Jahren als Fortsetzungsreihe erschienen war. Unter der Titel „Krisen: Management in schwierigen Zeiten“ beschäftigt sich der Mitbegründer des Franchise-Systems Obi mit Erkenntnissen, die aus einer werteorientierten Unternehmensführung gewonnen werden können. 

Darüber hinaus bietet das aktuelle Magazin diverse Beiträge weiterer Franchise-Experten. So befasst sich zum Beispiel Franchise-Berater Reinhard Wingral mit Vorurteilen über das Franchising. Fachanwalt Dr. Patrick Giesler erörtert „Wettbewerbsbeschränkungen in Franchiseverträgen“. Die neue Ausgabe des Franchise-Magazins kann hier kostenlos gelesen oder als PDF heruntergeladen werden. (red.)

Hans im Glück: Hamburger Franchise-Partner eröffnet zweiten Standort

Das Gastronomie-Franchise-System Hans im Glück bietet seinen Gästen vor allem zahlreiche Gourmet-Burger-Variationen - sei es mit klassischen Fleisch-Pattys oder mit vegetarischen und veganen Bratlingen. Aber auch eine umfangreiche Cocktailkarte zählt zum Konzept. Trotz Corona-Krise konnte das 2010 gegründete Gastronomie-Unternehmen in diesem Jahr bereits mehrere Neueröffnungen feiern. Aktuell ist ein weiterer Standort hinzu gekommen. 

Ein Wiedererkennungsmerkmal von Hans im Glück ist auch das modern-rustikale Ambiente mit naturbelassenen Birkenstämmen als zentralem Design-Element. 2020 konnte das Gastronomie-System bereits neue Standorte in Deutschland und der Schweiz einweihen, unter anderem in Heidelberg und Halle sowie in Basel und St. Gallen. Jetzt ist eine weitere Neueröffnung hinzu gekommen. In Kiel hat vor Kurzem nahe der Altstadt ein neues Burger-Restaurant der Kette aufgemacht. Für den neuen Standort zeichnet Franchisepartner Christopher Schmidt verantwortlich. Christopher Schmidt leitet bereits einen Hans im Glück Burgergrill in Hamburg.

Insgesamt listet Hans im Glück nun 87 Standorte auf seiner Website. Außer in Deutschland und in der Schweiz ist Hans im Glück auch in Österreich und Singapur vertreten. Franchise-Partnern stehen bei Hans im Glück verschiedene Gründungsmodelle zur Verfügung: Sie können entweder Einzelpartnerschaften für ein Restaurant in einer Stadt mit mindestens 70.000 Einwohnern abschließen oder mit dem Gebietsfranchising eine ganze Region oder ein ganzes Land entwickeln. (red.)

Franchise Expo 2020 findet nur online statt

Lange hatte es in Deutschland keine große Franchise-Messe mehr gegeben: Erst 2018 gab es mit der Franchise Expo in Frankfurt am Main wieder ein neues Messeangebot für Franchise-Interessierte. Bei der zweiten Ausgabe im vergangenen Jahr zählte die Franchise Expo rund 3.000 Besucher und über 150 Aussteller. In diesem Jahr war durch die Coronakrise bedingt ein hybrides Format geplant: die Messe sollte sowohl vor Ort als auch im Internet stattfinden. Jetzt haben sich die Veranstalter anders entschieden: die Franchise Expo 2020 wird es ausschließlich online geben.

Die Online-Ausgabe der Franchise Expo wird Franchise-Interessierten vom 5. Bis zum 15. November 2020 zur Verfügung stehen. Ausschlaggebend für die Entscheidung, die Messe nur online und nicht auch vor Ort stattfinden zu lassen, war laut den Veranstaltern die Sorge, im Herbst könnte es eine zweite Corona-Welle geben. Auch Umfragen in der Franchisewirtschaft sollen darauf hingedeutet haben, dass eine reine Online-Variante bevorzugt werde.

Neue FranchiseExpo in Frankfurt im November 2021

„Wir haben in den letzten Wochen auch erfahren, dass einige Firmen ihre Teilnahmen an allen physischen Veranstaltungen in diesem Jahr aus Sicherheitsgründen abgesagt haben. Zum anderen verstehen wir die Sorge mancher unserer Aussteller, dass wir unter diesen Umständen nicht das gleiche, physische Messeerlebnis aufgrund der Auflagen ermöglichen können, beziehungsweise auch potentielle Besucher eine Online-Möglichkeit vorziehen“, sagt Tom Portesy, Präsident & CEO des Veranstalters MFV. Die nächste Messe vor Ort in Frankfurt soll nun nächstes Jahr vom 4. bis 6. November 2021 ausgerichtet werden.

Vortragsprogramm und Online-Messestände

Schon im Juni 2020 hatte MFV gemeinsam mit seinen Partnern eine Online-Version der Messe getestet. Darauf basierend soll nun das Angebot der Online-Messe im November ausgebaut werden. Für das Vortragsprogramm zeichnet weiterhin Konferenzdirektor Franz-Josef Ebel verantwortlich. Die Messe im Internet wird den Ausstellern unter anderem CI-designte Online-Messestände ermöglichen. Hier können zum Beispiel Dokumente, Bilder, Filme, Präsentationen zum jeweiligen Franchise-System bereit gestellt werden. Auch ein Chat-Tool, mit dem getextet, telefoniert und Video-Calls gemacht werden können, steht zur Verfügung. Aktuell listet die Messe-Website rund 60 Ausstellter für die Online-Edition der FranchiseExpo. 

„Wir wissen, dass Online-Messen den Beginn einer neuen Entwicklung in der B:B-Kommunikation darstellen und noch Pionierleistungen sind. Aber alle User, Messeveranstalter, Aussteller, Besucher lernen laufend dazu. Durch den Lockdown haben viele Franchisesysteme sogar die Vorzüge der notwendigen Online-Kommunikation entdeckt und sich nutzbar gemacht. Face to face wird natürlich immer die Premium-Form der Kommunikation sein, doch sind wir gerade jetzt gefordert, neue Wege einzuschlagen, um uns fit für die Zukunft der Partnergewinnung im Franchising zu machen“, so Marketingdirektorin Carina Felzmann.

Ausgerichtet wird die Franchise Expo vom US-amerikanischen Messeveranstalter MFV in Kooperation mit dem Deutschen Franchiseverband. Alle Informationen zur Franchise-Messe stehen unter www.franchiseexpofrankfurt.com bereit. (red.)

Vom Internet-Meme zum Franchisesystem? Rapper Xatar eröffnet Köfte-Imbiss und sucht Partner

Ein Interview-Ausschnitt, der zum viralen Internet-Phänomen wurde, inspirierte den Rapper Xatar zu einer Gastronomie-Eröffnung. Der Musiker und Musikproduzent hatte 2013, als er inhaftiert war, in einem Interview darüber gesprochen, was er nach seiner Haftentlassung als erstes tun werde: nämlich einen Köftespieß essen und dazu Ayran trinken. Aus dem Interview-Schnipsel wurde im Zusammenhang mit den Coronapandemie-Einschränkungen in diesem Jahr ein Internet-Meme. Anfang Juli eröffnete Xatar nun in Bonn unter dem Namen Haval Grill seinen eigenen Köfte-Imbiss. Mittlerweile denkt der Unternehmer bereits an die Franchise-Expansion.

Wie unter anderem das Musikmagazin Hiphop.de berichtet, will Xatar, der mit bürgerlichem Namen Giwar Hajabi heißt, aus dem Imbiss eine Franchise-Kette machen. Aufgrund der großen Nachfrage in Bonn suche er Partner für Standorte in ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und im türkischen Istanbul. Auf Instagram wendet er sich an Interessierte mit Gastronomie-Erfahrung und ernsthaftem Interesse. 

Bei der Eröffnung in Bonn hatten Zeitungsberichten zufolge hunderte Fans des Rappers für einen Polizeieinsatz gesorgt, weil sie sich nicht an die Corona-bedingten Abstandsregeln hielten. Der Imbiss selbst ist nur wenige Quadratmeter groß: Neben dem Grill ist er – passend zum Meme – mit einer Ayran-Zapfmaschine ausgestattet. Angeboten werden vor allem Köfte-Spieße und Falafel zum Mitnehmen. Xatar war 2011 wegen eines Goldraubs zu acht Jahren Haft verurteilt worden und nach drei Jahren vorzeitig entlassen worden. (red.)

40 neue Standorte geplant: Burger King schließt Master-Franchise-Vertrag für die Schweiz

Die Fast-Food-Kette Burger Kind ist in der Schweiz aktuell mit 64 Restaurants vertreten. Durch eine neue Master-Franchise-Partnerschaft will die Kette nun in den kommenden Jahren deutlich wachsen.

Wie das Fachportal Food-service.de berichtet, war der neue Master-Partner, die BKCH Holding SA bereits zuvor Partner von Burger King, allerdings unter anderem Namen. Die 2014 gegründete BKTL Holding SA führt bereits Standorte von Burger King in der Westschweiz und hat sich nun umbenannt. Als Master-Franchise-Partner für die ganze Schweiz will das Unternehmen in den kommenden fünf Jahren nun 40 weitere Burger King Restaurants an den Start bringen – die Suche nach geeigneten Standorten hat dem Bericht zufolge bereits begonnen.

Neben dem Wachstum verfolgt Burger King in der Schweiz auch das Ziel, bis zum Ende dieses Jahres bei allen Produkten keine Konservierungsstoffe oder künstliche Farb- und Aromastoffe mehr zu verwenden.

Burger King Restaurants ist nach Mc Donalds die zweitgrößte Burgerkette der Welt. Die Standorte werden zu fast 100 Prozent von Franchise-Nehmern geführt. In Deutschland gibt es rund 750 Restaurants der Franchise-Kette. (red.)


Franchise in Covid 19-Zeiten: FranchisePORTAL ruft Studie ins Leben

Die Covid 19-Krise ist noch nicht überstanden, die Auswirkungen für das Wirtschaftsgeschehen noch immer nicht gänzlich absehbar. Die Geschäftsführung und die Mitarbeiter der FranchisePORTAL GmbH hat in diesen unruhigen Zeiten auf vielen Kanälen Feedback sowohl von den Franchisesystemen selbst, als auch von ihren Partnern erhalten. Der Ton war häufig überraschend positiv: Anscheinend kann Franchise in Krisenzeiten seine Stärken zeigen.

Studie soll Stimmungsbild zeichnen

"In dieser Studie wollen wir herausfinden, wie Systemzentralen und Franchisepartner darüber denken. Lasst uns Franchise auch in Krisen-Zeiten in seiner vollen Attraktivität darstellen. Das wird uns gemeinsam bei der Partnergewinnung helfen!", so Steffen Kessler, Geschäftsführer der FranchisePORTAL GmbH. 

Die Studie wurde von der FranchisePORTAL GmbH initiiert und wird von der vieconsult GmbH umgesetzt. Gerd Beidernikl von vieconsult hält zur Studie fest: "Wir freuen uns darüber an dieser Studie mitwirken zu können. Wir garantieren für die Einhaltung wissenschaftlicher Standards und den Schutz der Anonymität aller Befragten."

... und die Stärken des Franchising in Zahlen abbilden

Die Befragung soll nur knapp neun Minuten in Anspruch nehmen. Die Ergebnisse werden kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Systemzentralen können die Befragung an ihre FranchisenehmerInnen weiterleiten und erhalten eine individuelle Auswirkung für ihr eigenes Franchisesystem inkl. Benchmarking zu anderen Systemen. Letzlich kann ein belegbar positives Stimmungsbild in der Krise jedem System auch in der Partnergewinnung von Nutzen sein, ist sich Steffen Kessler sicher. 

Mehr Informationen zur Studie sind hier zu finden inkl. der Möglichkeit eine individuelle Einladung zur Studie anzufordern: https://franchisecovid19studie.gr8.com/ 

Hinweis: Die Möglichkeit zur Teilnahme wurde kürzlich bis zum 31.07.20 verlängert.

Franchise-Start in der Schweiz: Französische Fast-Food-Kette Tacos Avenue eröffnet in Genf

Französische Tacos: Darunter versteht das Gastronomiesystem Tacos Avenue eine Art Weizenpfannkuchen oder Fladenbrot, das mit verschiedenen Zutaten gefüllt wird. Wie das Fachportal Food-service.de berichtet, hat die französische Fast-Food-Kette nun zwei Franchise-Partner für die Schweiz gewonnen.

Anders als bei mexikanischen Tacos gehören zur Füllung normalerweise Pommes Frites und Käsesauce, dazu kommen beispielsweise Speck, Hühnerfleisch, Pilze oder Oliven. Das Konzept wurde 2007 in Montpellier gegründet und hat mittlerweile 26 Standorte – zwei davon in Marokko, in Casablanca und Rabat, alle anderen in Frankreich. Die neuen Schweizer Franchise Partner Said Chikirou aus Lausanne und Adem Bey aus dem französischen Annemasse nahe Genf erschließen somit einen neuen Ländermarkt. Dem Bericht zufolge sieht das Unternehmen in der Schweiz Potenzial für zehn Standorte.

Das erste Schweizer Tacos Avenue ging nun in Genf an den Start. In Frankreich ist die Kette dem Bericht zufolge mittlerweile gut etabliert, angestrebt wird daher nun die weitere Expansion im Ausland. Bereits konkret geplant ist ein zweites Restaurant in Genf. Weitere Standorte sollen Lausanne und Zürich, in Luzern, Bern und Basel entstehen. (red.)


Wer will schon ohne Sicherung über dem Abgrund balancieren?

Für den Weg in die Selbstständigkeit entscheiden sich In Deutschland jährlich rund 500.000 Menschen, in Österreich und der Schweiz jeweils rund 40.000 Menschen. Als Besonderheit ist für die Schweiz anzumerken, dass etwa ein Drittel der Unternehmensgründer einen ausländischen Pass besitzt.

Manche Gründer entschließen sich aufgrund einer zündenden Geschäftsidee zum Aufbau des eigenen Unternehmens, andere sind mit ihrem Angestelltendasein unzufrieden oder wollen mit einer Existenzgründung der Arbeitslosigkeit entkommen. So unterschiedlich die Motive auch sind, sich mit der eigenen Firma selbstständig zu machen: Ein hohes Maß an Wagemut, Einsatzbereitschaft und Hartnäckigkeit ist stets Bedingung für den angestrebten Erfolg.

Wer beim Hochseilakt ‚Selbstständigkeit‘ ohne jede Sicherung starten will, braucht viel Erfahrung und ausgezeichnete Nerven. In der Rückschau bereuen es viele Gründer, dass sie sich ohne die notwendige professionelle Ausrüstung auf dieses Abenteuer eingelassen haben. Weitgehend auf sich allein gestellt, fehlte ihnen außerdem der offene Austausch mit Kollegen und der kompetente Rat von Spezialisten.

Die Franchisewirtschaft will ihren Partnern erklärtermaßen ein solches „Sicherheitsnetz und noch viel mehr“ bieten. Franchise stellt sowohl eine Kooperationsform als auch eine Vertriebsmethode dar, die der partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen rechtlich selbstständigen Unternehmen zum Zwecke der gemeinsamen wirtschaftlichen Expansion dient. Nicht zuletzt ermöglichen Franchise-Netzwerke es ihren Partnern, auf Basis bereits erprobter Geschäftsmodelle schneller und sicherer als klassische Gründer voranzuschreiten.

Übersicht der Franchise-Unternehmen und Lizenz-Anbieter

In Deutschland gibt es derzeit rund 1.800, in Österreich 400 und in der Schweiz 200 Franchise-Unternehmen und Lizenz-Anbieter, wovon jedoch nur ein Teil in Internetportalen, Stellenbörsen, Gründermessen und Magazinen aktiv nach neuen Partnern sucht oder in Verbänden organisiert ist. So reicht manchen Systemen ihr bestehender Interessentenpool für die Eröffnung weiterer Standorte aus oder sie sind an Neueröffnungen derzeit nicht interessiert.

Als Gründer/in bist du bei uns goldrichtig: Du findest im FranchisePORTAL die größte Auswahl an erprobten Geschäftsideen für Gründer. Zur Vereinfachung deiner Suche haben wir die Anbieter nach Marken, Branchen oder speziellen Interessen geordnet. Du kannst auch unser neues Matchingtool nutzen, um geeignete Gründungsangebote zu finden.

Gründe dein Unternehmen auf gesichertem Fundament und baue auf die Wettbewerbsvorteile und Erfahrungen bekannter Markenanbieter! Du wirst staunen, wie viele der Marken dir als Verbraucher oder von Spaziergängen durch Innenstädte bereits vertraut sind.

Auf deinen Besuch und die Gelegenheit, dir das eigene Geschäftsmodell audiovisuell zu erläutern, freuen sich rund 300 Markenanbieter im FranchisePORTAL. Du solltest nicht zögern, ihnen über das Kontaktformular Fragen zu stellen, ergänzende Informationen anzufordern oder konkrete Konditionen einzuholen. Alle Anbieter sind gerne bereit, telefonisch oder schriftlich auf deine persönlichen Belange eingehen.

FranchisePORTAL – deine erste Adresse in der deutschsprachigen Franchise-Wirtschaft

Alle Franchise-Unternehmen (A-Z) im Überblick

Beratung & Schulung

Büroarbeit & Geschäftshilfe

Einzelhandel

Entsorgung & Recycling

Herstellung & Verarbeitung

Hotellerie & Gastronomie

Online-Handel & Direktvertrieb

Personenbetreuung & -pflege

Reinigung & Instandhaltung

Reparatur & Renovierung

Sonstiger Service

Sonstiger Vertrieb

Transport & Zustellung

Untersuchung & Schutz

Vermietung & Leasing

Vermittlung & Makeln