Branche
Eigenkapital
Weitere Filter
Systeme Filtern
Branche:Alle
Eigenkapital:Keine Angabe
Eigenkapital
Wie viel Eigenkapital (Guthaben, Besitz, Werte, etc.) kannst du maximal für die Finanzierung deiner Gründung aufbringen?
Meistens wird 25% der Gesamt-Investitionssumme als ausreichend angesehen. Der Rest muss als Fremdkapital aufgenommen werden.
keine Angabe
Löschen
Anwenden
Weitere Filter
Eintrittsgebühr
max. 1.000€
Löschen
Anwenden
Investitionssumme
max. 1.000€
Löschen
Anwenden
Expansionsform
Löschen
Anwenden
Haupttätigkeit als Partner
Löschen
Anwenden
Zielgruppe als Partner
Löschen
Anwenden
Start im Homeoffice
Löschen
Anwenden
Zeiteinsatz
Löschen
Anwenden
Start als Quereinsteiger
Löschen
Anwenden
Start als Kleinbetrieb (0-2 Mitarbeiter)
Löschen
Anwenden
Alle Filter löschen
Alle Filter löschen

Alle Franchise-Unternehmen:
Franchise-Angebote finden und Beispiele entdecken

Im Vergleich zur klassischen Unternehmensgründung führt dich Franchise deutlich schneller und sicherer zum unternehmerischen Erfolg. Dies setzt voraus, dass du eine zu dir passende, erprobte Geschäftsidee findest.

Angesichts der gewaltigen Auswahl von rund 200 Franchise-Systemen und Lizenz-Anbietern in der Schweiz hast du die Qual der Wahl. Als marktführendes Medium unterstützen wir dich dabei nach Kräften. Bei uns findest du innovative Tools, mit deren Hilfe du passende Franchiseangebote oder Lizenzsysteme schnell ausfindig machen und vergleichen kannst.

Du kannst die Franchise- und Lizenzangebote aber auch nach Lust und Laune durchstöbern, deine bevorzugten Branchen systematisch unter die Lupe nehmen, gezielt die Messestände der dir bekannten Marken aufsuchen, dich an deinem verfügbaren Eigenkapital oder anderen Kriterien orientieren.

Auf vielen Wegen gelangst du im Franchising zu deinem Ziel!

Dein FranchisePORTAL-Team

Sortiert nach:

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • ISOTEC
    ISOTEC

    ISOTEC

    Systemlösungen gegen Feuchtigkeitsschäden an Gebäuden
    Kommen Sie zu einem der führenden Anbieter für Werterhaltung von Gebäuden und gesundes Wohnen!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 45.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • AURUM
    AURUM

    AURUM

    Mikro-Studio für HIT Krafttraining, Fitness & Gesundheit
    In den AURUM Mikrostudios können KundInnen mit nur 20 Minuten hochintensivem Krafttraining pro Woche fit und gesund bleiben. Werde FranchisepartnerIn!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Mrs.Sporty
    Mrs.Sporty

    Mrs.Sporty

    Frauenfitnesskette mit Fokus auf persönliche Betreuung
    Wir sind auf Expansionskurs! Mit der Eröffnung eines eigenen Sportclubs für Frauen bieten wir Ihnen den Einstieg in eine erfolgreiche Selbständigkeit.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 50.000 CHF
    Details
    Schnellansicht
  • AVIOR SWISS
    AVIOR SWISS

    AVIOR SWISS

    Ökologische Reinigungs-Systeme im Direktvertrieb
    Sorge mithilfe des chemiefreien Reinigungskonzeptes von AVIOR SWISS für eine nachhaltigere Reinigung. Erwerbe jetzt deine Lizenz!
    Benötigtes Eigenkapital: 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Messie-Hilfe-Team
    Messie-Hilfe-Team

    Messie-Hilfe-Team

    Einfühlsames und professionelles Arbeiten in Messie-Wohnungen
    Messie-Hilfe-Team macht mit einfühlsamen und diskreten Aufräumarbeiten und Reinigungen Messie-Wohnungen wieder bewohnbar. Werde Lizenz-NehmerIn!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 7.140 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • ERA ®
    ERA ®

    ERA ®

    Professionelle Vermittlung und Vermarktung von Wohnimmobilien
    Mit ausgefeilten Prozessen setzen wir die Standards in der Immobilienwirtschaft. Schließen Sie sich als Partner dem größten Maklerverbund Europas an.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 90.000 CHF
    Details
    Schnellansicht

Franchise-Unternehmen auf Partnersuche in der Schweiz

  • Mister Cannabis
    Mister Cannabis

    Mister Cannabis

    Einzelhandelskonzept für legale Hanf / Cannabis - Produkte - CBD-Store
    Das Franchisesystem MISTER CANNABIS bietet dir die Möglichkeit deinen eigenen stilvollen CBD-Store zu eröffnen! Werde jetzt FranchisenehmerIn!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • EASYFITNESS.club - THE SMART GYM
    EASYFITNESS.club - THE SMART GYM

    EASYFITNESS.club - THE SMART GYM

    Personalloses und vollautomatisiertes Microstudio-Franchisekonzept
    Werden Sie jetzt Franchise-Partner von EASYFITNESS. Einem der erfolgreichsten Unternehmen im Boommarkt Fitness – mit Studios ohne Personal.
    Benötigtes Eigenkapital: 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Coffee-Bike
    Coffee-Bike

    Coffee-Bike

    Mobiler Coffee-Shop
    Starten Sie jetzt Ihr Coffee-Bike. Werden Sie Partner eines der am schnellsten wachsenden Franchise-Systeme Deutschlands!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 3.500 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Gelato Nonno Giacomo BIO Frisch Eis Manufaktur
    Gelato Nonno Giacomo BIO Frisch Eis Manufaktur

    Gelato Nonno Giacomo BIO Frisch Eis Manufaktur

    "GELATO NONNO GIACOMO" BIO Frisch Eis Manufaktur
    Revolutioniere mit dem Franchisesystem Gelato Nonno Giacomo den Eismarkt mit traditionell hergestelltem Eis. Werde jetzt FranchisepartnerIn!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 1.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Storebox
    Storebox

    Storebox

    Storebox ist die erste komplett digitalisierte Selfstorage-Dienstleistung
    Self Storage – die Geschäftsidee! Starten Sie in die Selbstständigkeit mit dem komplett digitalisierten Lagerbox-Service!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • MALOA Poké Bowl
    MALOA Poké Bowl

    MALOA Poké Bowl

    Hawaiianische Poké Bowls
    Hawaii erobert Deutschland – mit frischen, schnellen und gesunden Köstlichkeiten in der Poké Bowl. Das Schnellrestaurant mit der „perfekten Welle“.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 30.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Mrs.Sporty
    Mrs.Sporty

    Mrs.Sporty

    Frauenfitnesskette mit Fokus auf persönliche Betreuung
    Wir sind auf Expansionskurs! Mit der Eröffnung eines eigenen Sportclubs für Frauen bieten wir Ihnen den Einstieg in eine erfolgreiche Selbständigkeit.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 50.000 CHF
    Details
    Schnellansicht
  • AURUM
    AURUM

    AURUM

    Mikro-Studio für HIT Krafttraining, Fitness & Gesundheit
    In den AURUM Mikrostudios können KundInnen mit nur 20 Minuten hochintensivem Krafttraining pro Woche fit und gesund bleiben. Werde FranchisepartnerIn!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • La Donuteria®
    La Donuteria®

    La Donuteria®

    Donut restaurants
    Das Franchise La Donuteria® bietet frische, hausgemachte Donuts nach einem Geheimrezept. Eröffne als Franchisepartner*in deinen eigenen Donut-Shop!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 35.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • EASYFITNESS.club
    EASYFITNESS.club

    EASYFITNESS.club

    Premium-Discount- Fitness Konzept
    Werden auch Sie Teil der Erfolgsgeschichte von EASYFITNESS und nutzen Sie eines der erfolgreichsten Lizenzkonzepte Deutschlands für Ihren eigenen Start in den Fitness-Markt!
    Benötigtes Eigenkapital: 30.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • e-motion Technologies - die e-Bike Experten
    e-motion Technologies - die e-Bike Experten

    e-motion Technologies - die e-Bike Experten

    Einzelhandel im Bereich e-Bikes.
    Jetzt in den Boom-Markt starten: Werden Sie Teil der führenden unabhängigen Fachhändler-Gruppe in Deutschland für E-Bikes und Pedelecs.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • FT-CLUB
    FT-CLUB

    FT-CLUB

    Ein Boutique-Studio-Konzept, das hochwertiges FUNCTIONAL TRAINING anbietet!
    Functional Training: die Zukunft im Fitnessmarkt. FT-CLUB: die Power-Marke! Jetzt Lizenz sichern, Studio eröffnen!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 15.000 EUR
    Details
    Schnellansicht

Neuigkeiten aus der Franchise-Wirtschaft

Franchise Expo Paris: Ende September 2021 startet die größte Franchise-Messe Europas

Franchise Expo Paris: Ende September 2021 startet die größte Franchise-Messe Europas

Die Franchise Expo Paris wurde 1981 vom Französischen Franchiseverband FFF ins Leben gerufen. Es ist die mit Abstand größte Veranstaltung dieser Art in Europa. 2020 musste die Messe aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen komplett ausfallen. In diesem Jahr wird sie nun wieder vom 26. bis 29. September auf dem Messegelände Porte de Versailles stattfinden. Sie ist zudem erstmals als Hybridformat gestaltet - findet also auch online statt.

In diesem Jahr wird die Franchise Expo Paris bereits zum 40. Mal veranstaltet. Traditionell richtet sich die Messe insbesondere auch ans internationale Publikum. Die Veranstalter listen aktuell rund 535 Aussteller auf der Messe-Website. Zahlreiche Franchise-Systeme stammen aus dem Ausland, sind Newcomer oder präsentieren sich zum ersten Mal auf der Franchise Expo Paris. Etwa 75 Franchise-Systeme, die auf der Messe vertreten sind, sind auch an einem Markteintritt in Deutschland interessiert.

Die Messe erwartet auch in diesem Jahr wieder zehntausende Besucherinnen und Besucher. Zur Franchise Expo Paris gehört zudem ein umfangreiches und kostenfreies Rahmenprogramm mit vielen Workshops und Vorträgen. Auch das Thema Master-Franchising spielt auf der größten Franchise-Messe Europas eine wichtige Rolle.

Alle Messebesucher und -teilnehmer müssen einen gültigen Gesundheitspass vorlegen. Veranstaltet wird die Franchise Expo Paris vom Französischen Franchise-Verband (FFF) in Kooperation mit Reed Expositions France. Weitere englischsprachige Informationen stehen auf der Messe-Website bereit. Auch Eintrittskarten können hier bereits bestellt werden. (red.)


Bild: Franchise Expo Paris

In einem Monat: ÖFV-Wandertag - Networking auf der Alm

Nachdem vor Kurzem die Jahresversammlung des Österreichischen Franchise-Verbands stattgefunden hat, in deren Rahmen auch die Österreichischen Franchise-Awards 2021 vergeben wurden, bietet der Verband im kommenden Monat erstmals ein neues Veranstaltungsformat: den ÖFV-Wandertag.

Der erste ÖFV-Wandertag wird am 8. Oktober 2021 unter dem Motto „Franchise bewegt“ stattfinden. Das neue Angebot soll dem informellen Networking von Franchise-Profis und -Interessierten dienen. Entsprechend hat der Wandertag auch keine Agenda. „In lockerer und ungezwungener Atmosphäre wollen wir Gelegenheit bieten, dass sich unsere Mitglieder und Freunde des Verbandes miteinander vernetzen und austauschen. Wir wollen positiv in die Zukunft blicken“, sagt die Generalsekretärin des ÖFV Barbara Steiner. Nach der Bergwanderung wird in den Zachhof Alm in Dienten am Hochkönig eingekehrt. Anmeldungen sind bis zum 24. September 2021 auf der Website des Österreichischen Franchise-Verbandes möglich. Eingeladen sind alle ÖFV-Mitglieder mit ihren Franchise-Partnern sowie ÖFV-Kooperationspartner.

Der Österreichische Franchise-Verband versteht sich als Repräsentant der österreichischen Franchise-Wirtschaft und vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeit. Aktuell listet der ÖFV 59 ordentliche Mitglieder auf seiner Website. Davon haben knapp 20 den ÖFV-System-Check absolviert. Hinzu kommen 25 assoziierte Mitglieder und 16 Franchise-Systeme, die Anwärter für eine ÖFV-Mitgliedschaft sind. (red)

Gastronomie-Franchise-System Hamburgerei: Fünfter Standort eröffnet

Ihr erstes Burger-Restaurant eröffnete die „Hamburgerei“ in München. Die ersten Franchise-Standorte des Gastronomie-Konzepts gingen Mitte 2019 in München-Schwabing und Augsburg an den Start. Vor Kurzem konnte die Hamburgerei eine weitere Eröffnung feiern.

Die Hamburgerei möchte sich unter anderem durch die Qualität seiner Burger von der Konkurrenz abheben. Entsprechend verwendet die Burger-Kette auch ausschließlich bayerisches Rindfleisch, das immer frisch vom Fleischwolf auf den Lavastein-Grill kommt. Auch die Chutneys und Brötchen der Hamburgerei sind haus- bzw. handgemacht. Neben Rindfleisch-Pattys bietet die Hamburgerei ihren Gästen auch Gemüsebratlinge, Halloumi und gegrillter Hähnchenburst für den Burger ihrer Wahl.

Vor Kurzem konnte die Hamburgerei in Ingolstadt einen weiteren Standort einweihen. Damit gibt es das Franchise-System außer in Ingolstadt dreimal in der bayerischen Landeshauptstadt und einmal in Augsburg. Außer in Deutschland will die Hamburgerei künftig auch Franchise-Gründer in Österreich, der Schweiz und Liechtenstein gewinnen. Als Vorteile seines Franchise-Angebots nennt das Unternehmen zum Beispiel Gebietsschutz, persönliche Begleitung in der Gründungs- und Eröffnungsphase und Unterstützung beim Marketing. Erwartet werden unter anderem Führungserfahrung, Unternehmergeist, genügend Eigenkapital und eine gute Bonität. (red)

Österreichische Franchise-Awards 2021: ÖFV zeichnet Unimarkt als Franchise-System des Jahres aus

Österreichische Franchise-Awards 2021: ÖFV zeichnet Unimarkt als Franchise-System des Jahres aus

Der Österreichische Franchise-Verband (ÖFV) hat am 1. und 2. September die Franchise-Convention 2021 veranstaltet. Auf dem Programm standen unter anderem Vorträge, Diskussionen und Workshops. Im Rahmen einer abendlichen Gala wurden zudem die Österreichischen Franchise-Awards verliehen.

Vergeben wurden die Franchise-Awards 2019 in fünf Kategorien. Die Gewinner wurden dabei von einer zehnköpfigen Jury gekürt, der unter anderem Dr. Stefan Buchinger (BMDW), Andreas Haider (Österreichischer Franchise-Verband), Mag. Sylvia Foissy (Senat der Wirtschaft) und die Franchise-Expertin Mag. Waltraud Martius (Sycon) angehörten. Auf der Gala wurden die Awards von ÖFV-Präsident Andreas Haider sowie von der ÖFV-Generalsekretärin Barbara Steiner überreicht.

Beste Franchise-Partner Newcomer 2021 kommen von Storebox

„Beste Franchise-Partner Newcomer 2021“ wurden Angelika Meusburger und Karl-Heinz Strele mit dem Franchise-System Storebox. Der Selfstorage-Anbieter Storebox wurde im Jahr 2016 in Wien gegründet. Ein Jahr später begann das Unternehmen, das die Verwaltung der Lagerräume komplett digitalisiert hat, die Expansion als Franchise-System. Heute zählt Storebox bereits über 120 Standorte in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Zu Storeboxen werden meist ebenerdige Geschäftslokale sowie ungebrauchte Flächen, die in urbane Multifunktions-Lager umgewandelt werden. Storebox will darüber hinaus Marktführer für Micro-Logistik-Hubs werden, um unter anderem die notwendige Infrastruktur für Q-Commerce – also die minutenschnelle Zustellung von Online-Bestellungen – bereitzustellen.

Bistrobox hat die „Besten Franchise-Partner 2021“

Die Auszeichnung „Bester Franchise-Partner 2021“ ging an Christoph Kaiser, Clemens Kaiser und Florian Pany – allesamt Franchise-Nehmer der Automatenrestaurantkette Bistrobox. Das Unternehmen expandiert seit rund fünf Jahren als Franchise-System. Kernelement des Konzepts ist ein patentierter Heißluftofen, der auf Knopfdruck frische Pizza und andere Snacks backt. Bistrobox gibt es aktuell etwa 35-mal in Österreich. Auch in Deutschland will Bistrobox Franchise-Nehmer gewinnen.

Biogena ist „Bestes Franchise-System Newcomer 2021“

Als „Bestes Franchise-System Newcomer 2021“ wurde Biogena geehrt. Biogena ist auf die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Mikronährstoffpräparaten spezialisiert. Seit 2020 expandiert das Unternehmen als Franchise-System – außer in Österreich auch in Deutschland. Wer sich als Franchise-Nehmer von Biogena selbstständig macht, kümmert sich zunächst um den vertrieblichen Auf- und Ausbau und die Entwicklung des Vertragsgebiets. Später kann dann der erste Biogena-Store realisiert werden. Die mehr als 260 Biogena-Präparate werden über aktuell 17 Biogena-Stores und den Biogena-Webshop vertrieben.

„Bestes Franchise-System 2021“ ist Unimarkt

Der Titel „Bestes Franchise-System 2021“ ging an Unimarkt. Zur österreichischen Unimarkt Gruppe gehören neben der nun ausgezeichneten Lebensmittelmarkt-Kette auch die Unternehmen Pfeiffer Großhandel (Nah&Frisch) und Pfeiffer Logistik. Zurzeit werden 66 der 129 Unimarkt-Standorte von Franchisepartnern geführt. Das Franchising soll künftig weiter ausgebaut werden. Im Frühjahr 2021 hat Unimarkt zudem mit „Unibox“ ein neues Franchise-Store-Konzept vorgestellt: Unibox bietet auf kleinster Fläche ein Sortiment mit Gütern des täglichen Bedarfs, ergänzt um lokale Produkte. Die Stores setzen auf ein digitales Selbstbedienungskonzept – der Einkauf der Kundinnen und Kunden erfolgt kontaktlos und autonom.

Social Award 2021 geht an Capito

Der „Social Award“ ging in diesem Jahr an Capito. Das Social-Franchise-System Capito hat sich auf das Thema Barrierefreiheit spezialisiert. Capito kümmert sich zum Beispiel um Rampen für Rollstuhlfahrer, barrierefreie Websites für blinde und sehbehinderte Menschen und verständliche Informationen über Rechts- und Finanzfragen oder Arbeitssicherheit in einfacher Sprache. Capito gibt es aktuell an 20 Standorten in Österreich, Deutschland und in der Schweiz.

„Für den Franchise-Award 2021 wurden wieder tolle Systeme und Partner*innen vorgeschlagen, weshalb auch in diesem Jahr die Auswahl der Gewinner*innen nicht einfach war. Wir, der ÖFV, möchten an dieser Stelle allen Gewinner*innen und Nominierten herzlich gratulieren und sind stolz, dass wir ein so hohes Franchise-Niveau in Österreich aufweisen können“, so die ÖFV-Generalsekretärin Barbara Steiner.

Auf dem Programm der ÖFV Convention standen unter anderem Vorträge und Workshops zu den Themen Franchisenehmer-Rekrutierung, Networking, Recht und Nachhaltigkeit. So referierte zum Beispiel der ÖSV-Skisprungtrainer Alexander Pointner zum Thema „Mut zum Absprung – kreative Anpassungsfähigkeit in Krisensituationen“. Der Digitalisierungsexperte Karl-Heinz Land befasste sich in seinem Vortrag mit der Frage „Stillstand als Beschleuniger – COVID-19 als notwendige schöpferische Zerstörung?“.

Der Österreichische Franchise-Verband versteht sich als Repräsentant der österreichischen Franchise-Wirtschaft und vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeit. Aktuell listet der ÖFV 59 ordentliche Mitglieder auf seiner Website. Davon haben knapp 20 den ÖFV-System-Check absolviert. Hinzu kommen 25 assoziierte Mitglieder und 16 Franchise-Systeme, die Anwärter für eine ÖFV-Mitgliedschaft sind. (red)

Bild: ÖFV

In einer Woche: Jahrestagung des Österreichischen Franchise-Verbands und Vergabe der Franchise-Awards 2021

Die Jahrestagung des Österreichischen Franchise-Verbands (ÖFV) findet am 2. September 2021 in der Burg Perchtoldsdorf bei Wien statt. Die Convention ist das größte Franchise-Event in Österreich und bietet unter anderem Vorträge und Workshops.

Schon am Abend des 1. September 2021 veranstaltet der ÖFV seine Generalversammlung und einen Netzwerkabend in Brunn am Gebirge. Die Convention des Österreichischen Franchise-Verbands beginnt dann am 2. September um 9:00 Uhr. Auf dem Programm steht unter anderem ein Vortrag des ÖSV-Skisprungtrainers Alexander Pointner zum Thema „Mut zum Absprung – kreative Anpassungsfähigkeit in Krisensituationen“. Der Digitalisierungsexperte Karl-Heinz Land referiert zur Frage „Stillstand als Beschleuniger – COVID-19 als notwendige schöpferische Zerstörung?“. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben zudem die Möglichkeit, Workshops zu den Themen Franchisenehmer-Rekrutierung, Networking, Recht und Nachhaltigkeit zu belegen. Auf der feierlichen Abendgala werden dann die ÖFV-Franchise-Awards verliehen. Weiter Informationen zur Jahrestagung des Österreichischen Franchise-Verbands stehen auf der Verbandswebsite bereit. (red)

Immobilienmakler-Franchise-System Engel & Völkers: Private-Equity-Gesellschaft Permira erwirbt Mehrheitsbeteiligung

Engel & Völkers ist vor allem auf die Vermittlung hochwertiger Wohn- und Gewerbeimmobilien spezialisiert. Insgesamt zählt das Unternehmen, das seine Standorte sowohl in Eigenregie als auch in Kooperation mit Franchise-Nehmern betreibt, an mehr als 900 Standorten in über 30 Ländern vertreten. Aktuell meldet die Engel & Völkers AG zwei Veränderungen in der Führungsriege. Die Investmentgesellschaft Permira hat rund 60 Prozent der Anteile erworben.

Nach dem Einstieg von Permira werden die Familie Völkers und ein Teil des Management-Teams knapp 40 Prozent der Anteile am Unternehmen behalten. Genauere Angaben zur Transaktion wurden nicht bekannt gegeben. „Unser oberstes Ziel ist es, das Unternehmen ständig weiterzuentwickeln und Innovationen voranzutreiben. Gemeinsam mit Permira können wir die Positionierung von Engel & Völkers als globaler Vorreiter der Branche weiter stärken. Wir sind uns sicher, dass wir unser nächstes Kapitel der Erfolgsgeschichte schreiben werden, und freuen uns auf eine gemeinsame starke Zukunft“, kommentiert Christian Völkers, Gründer von Engel & Völkers, die Übernahme. Der Abschluss der Transaktion wird im vierten Quartal erwartet. Im Portfolio der Private-Equity-Gesellschaft Permira finden sich unter anderem auch Marken wie der Schuhhersteller Dr. Martens, das Reiseunternehmen Flixbus und der Online-Payment-Spezialist Klarna.

Über eine Milliarde Markencourtageumsatz erwartet

Engel & Völkers konnte im ersten Halbjahr 2021 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Umsatzplus in Höhe von 69 Prozent verzeichnen und einen Markencourtageumsatz von 565,5 Millionen Euro erreichen. Dies entspricht etwa einem Objekttransaktionsvolumen von mehr als 16 Milliarden Euro. „Der Trend zu Investitionen in Wohnraum und Lebensqualität wurde durch die Corona-Pandemie verstärkt und hat die Vermarktungsaktivitäten stark vorangetrieben. In einigen unserer relevantesten Märkte beobachten wir zum Teil ein Umsatzwachstum in einem noch nie dagewesenen Ausmaß”, sagt Sven Odia, Vorstandsvorsitzender der Engel & Völkers AG. Engel & Völkers rechnet damit, bis zum Ende des Jahres erstmals einen Markencourtageumsatz von über 1 Milliarde Euro zu erreichen.

Digitalisierung im Fokus

Die Mehrheitsübernahme durch Permira soll Veränderungen bei Engel & Völkers nach sich ziehen. So ist zum Beispiel geplant, die Digitalisierung des Geschäftsmodells und die Internationalisierung voranzutreiben. Entsprechende Erfahrung bringt Permira mit: Die Investmentgesellschaft ist auch beteiligt an der französischen New Immo Group, die hinter zwei digitalen Netzwerken von Immobilienmaklern steht.

Stärkere Kontrollen der Franchise-Nehmer geplant

Einem Bericht der Wirtschaftswoche zufolge soll Permira bei der Übernahme zur Bedingung gemacht haben, dass in Zukunft die Franchise-Nehmer von Engel & Völkers besser kontrolliert werden. In den vergangenen Jahren hatte es mehrere Anlegerskandale gegeben, in die Franchise-Partner von Engel & Völkers verwickelt waren. Engel & Völkers hatte es dabei abgelehnt, Verantwortung für die Taten der Franchise-Nehmer zu übernehmen. Aktuell laufen dazu noch Gerichtsverfahren. Laut Wirtschaftswoche will sich die Immobilienmaklerkette auch wieder stärker auf das Kerngeschäft Immobilien fokussieren. (red)

 

Gastronomie-Franchise-System Burrito Company eröffnet ersten Standort außerhalb Bayerns

Der erste Standort des Gastronomie-Konzepts Burrito Company machte Mitte 2013 in München auf. In den Folgejahren kamen zwei weitere Standorte in der bayerischen Landeshauptstadt und einer in Rosenheim dazu. Jetzt hat das Gastronomie-Franchise-System seinen ersten Store außerhalb der Landesgrenzen eröffnet.

Seinen Gästen bietet die Burrito Company vor allem california-style Burritos. Die Kundinnen und Kunden können dabei selbst wählen, welche Zutaten verwendet werden sollen. Auch vegetarische und vegane Varianten sind möglich. Seit 2019 verzichtet das Unternehmen vollständig auf Plastik und Alufolie: Die Verpackungen der Burrito Company bestehen aus ungebleichten Materialien und stammen aus schnell nachwachsenden Ressourcen.

Der erste Standort außerhalb Bayerns ging nun vor wenigen Wochen in Leipzig an den Start. Insgesamt gibt es Burrito Company damit fünfmal in Deutschland. Standorte in weiteren Großstädten sollen folgen. Laut Unternehmen liegt der Expansionsschwerpunkt zwar auf Deutschland. Aber auch Franchise-Interessenten aus Ländern wie Österreich, Schweiz, Polen oder Frankreich können sich für eine Franchise-Partnerschaft bewerben. Franchise-Lizenzen vergibt das Gastronomie-System sowohl für Städte-Lizenzen als auch für ganze Regionen. (red)

SB-Mini-Märkte auf dem Land: Österreichisches Franchise-System KastlGreissler startet als „KistenKrämer“ in Deutschland

In Österreich gibt es bereits mehrere Franchise-Systeme, die sich die Versorgung der Menschen auf dem Land mit regionalen Lebensmitteln zum Ziel gesetzt haben. Dazu zählen zum Beispiel Ackerbox und KastlGreissler. Letzteres ist bereits an rund 15 Standorten in Österreich aktiv. Schon bald wird das Franchise-Unternehmen auch in Deutschland starten – unter dem Namen „Kistenkrämer“.

Der erste KastlGreissler Österreichs wurde erst im Herbst vergangenen Jahres eröffnet. In diesem Jahr soll die Zahl der Standorte auf 20 erhöht werden. Bis Ende 2022 will das Unternehmen 65 Standorte und 25 Franchise-Nehmer zählen. Bis Ende 2023 sind 120 Container und 40 Franchise-Partner geplant.

In Deutschland will das Unternehmen nun im nordrheinwestfälischen Lemgo unter dem Namen „Kistenkrämer“ seinen ersten Standort eröffnen - im August 2021. Der SB-Mini-Markt soll den Ortskern beleben, die lokalen Landwirtschaft fördern und in ihrer Mobilität eingeschränkten Menschen zu mehr Lebensqualität verhelfen. Zum Sortiment zählen neben frischen Lebensmitteln aus der Region auch Artikel des täglichen Bedarfs wie Waschmittel oder Zahnpasta. Kistenkrämer-Kundinnen und -Kunden scannen und bezahlen ihre Artikel an der Kasse selbst in bar oder mit Karte. Der Zutritt ist videoüberwacht. Zur Beobachtung des Warenflusses, für die Nachbestellung und für weitere Aufgaben wird ein Warenwirtschaftssystem verwendet. (red)

Wer will schon ohne Sicherung über dem Abgrund balancieren?

Für den Weg in die Selbstständigkeit entscheiden sich In Deutschland jährlich rund 500.000 Menschen, in Österreich und der Schweiz jeweils rund 40.000 Menschen. Als Besonderheit ist für die Schweiz anzumerken, dass etwa ein Drittel der Unternehmensgründer einen ausländischen Pass besitzt.

Manche Gründer entschließen sich aufgrund einer zündenden Geschäftsidee zum Aufbau des eigenen Unternehmens, andere sind mit ihrem Angestelltendasein unzufrieden oder wollen mit einer Existenzgründung der Arbeitslosigkeit entkommen. So unterschiedlich die Motive auch sind, sich mit der eigenen Firma selbstständig zu machen: Ein hohes Maß an Wagemut, Einsatzbereitschaft und Hartnäckigkeit ist stets Bedingung für den angestrebten Erfolg.

Wer beim Hochseilakt ‚Selbstständigkeit‘ ohne jede Sicherung starten will, braucht viel Erfahrung und ausgezeichnete Nerven. In der Rückschau bereuen es viele Gründer, dass sie sich ohne die notwendige professionelle Ausrüstung auf dieses Abenteuer eingelassen haben. Weitgehend auf sich allein gestellt, fehlte ihnen außerdem der offene Austausch mit Kollegen und der kompetente Rat von Spezialisten.

Die Franchisewirtschaft will ihren Partnern erklärtermaßen ein solches „Sicherheitsnetz und noch viel mehr“ bieten. Franchise stellt sowohl eine Kooperationsform als auch eine Vertriebsmethode dar, die der partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen rechtlich selbstständigen Unternehmen zum Zwecke der gemeinsamen wirtschaftlichen Expansion dient. Nicht zuletzt ermöglichen Franchise-Netzwerke es ihren Partnern, auf Basis bereits erprobter Geschäftsmodelle schneller und sicherer als klassische Gründer voranzuschreiten.

Übersicht der Franchise-Unternehmen und Lizenz-Anbieter

In Deutschland gibt es derzeit rund 1.800, in Österreich 400 und in der Schweiz 200 Franchise-Unternehmen und Lizenz-Anbieter, wovon jedoch nur ein Teil in Internetportalen, Stellenbörsen, Gründermessen und Magazinen aktiv nach neuen Partnern sucht oder in Verbänden organisiert ist. So reicht manchen Systemen ihr bestehender Interessentenpool für die Eröffnung weiterer Standorte aus oder sie sind an Neueröffnungen derzeit nicht interessiert.

Als Gründer/in bist du bei uns goldrichtig: Du findest im FranchisePORTAL die größte Auswahl an erprobten Geschäftsideen für Gründer. Zur Vereinfachung deiner Suche haben wir die Anbieter nach Marken, Branchen oder speziellen Interessen geordnet. Du kannst auch unser neues Matchingtool nutzen, um geeignete Gründungsangebote zu finden.

Gründe dein Unternehmen auf gesichertem Fundament und baue auf die Wettbewerbsvorteile und Erfahrungen bekannter Markenanbieter! Du wirst staunen, wie viele der Marken dir als Verbraucher oder von Spaziergängen durch Innenstädte bereits vertraut sind.

Auf deinen Besuch und die Gelegenheit, dir das eigene Geschäftsmodell audiovisuell zu erläutern, freuen sich rund 300 Markenanbieter im FranchisePORTAL. Du solltest nicht zögern, ihnen über das Kontaktformular Fragen zu stellen, ergänzende Informationen anzufordern oder konkrete Konditionen einzuholen. Alle Anbieter sind gerne bereit, telefonisch oder schriftlich auf deine persönlichen Belange eingehen.

FranchisePORTAL – deine erste Adresse in der deutschsprachigen Franchise-Wirtschaft

Alle Franchise-Unternehmen (A-Z) im Überblick

Beratung & Schulung

Büroarbeit & Geschäftshilfe

Einzelhandel

Entsorgung & Recycling

Hotellerie & Gastronomie

Online-Handel & Direktvertrieb

Personenbetreuung & -pflege

Reinigung & Instandhaltung

Reparatur & Renovierung

Sonstiger Vertrieb

Transport & Zustellung

Vermietung & Leasing

Vermittlung & Makeln