Business-to-Consumer (B2C) im Franchise-Glossar


Was ist Business-to-Consumer (B to C)?

Business-to-Consumer (abgekürzt B2C, B-to-C oder BtoC) bedeutet Geschäftstätigkeit und Geschäftsbeziehungen zwischen Unternehmen und Privatkunden. Business to Consumer-Geschäfte betreiben beispielsweise Einzelhändler, Supermärkte oder Fachgeschäfte für Konsumenten-Artikel. Das Gegenteil ist das Business-to-Business-Geschäft: Es beschreibt Kunden- und Anbieter-Verhältnisse von Unternehmen zu Unternehmen (Geschäftskunden).

 

Was unterscheidet B-to-C von B-to-B?

Im Gegensatz zum Business-to-Business zwischen Unternehmen werden im Bereich B to C ausschließlich oder überwiegend Endverbraucher angesprochen. Von der Kommunikation bis hin zu den Serviceleistungen richtet sich die Zielgruppen-Ansprache an Privatpersonen als Konsumenten bzw. Verbraucher. In früheren Zeiten wurde Business-to-Consumer als Konsumgüter-Geschäft bezeichnet.



Mehr Informationen

Lesen Sie mehr in unserem ausführlichen FranchisePORTAL-Glossarartikel Endkunde.

 



Unser Komparator vereinfacht den gezielten Vergleich von Franchise- und Lizenzsystemen, die aktiv Partner zum Unternehmensaufbau im B2C-Sektor suchen: 

 

Autor:

FranchisePORTAL-Redaktion
FranchisePORTAL-Redaktion
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar