10/10/2019

Zuwachs bei internationalen Partnern: IT-Leasing- und Factoring-Anbieter Grenke plant Franchising auch in den USA

Die Grenke AG hat ihren Ursprung in einer Idee von Wolfgang Grenke: 1978, als immer mehr Büros Telefonanlagen, Kopierer und Computer benötigten, begann er, ihnen entsprechende Leasing-Angeboten zu machen. Mehr als 40 Jahre später ist das Unternehmen eine international agierende Gruppe und in 32 Ländern vertreten. Für die USA kündigt Grenke nun den Start eines neuen Franchiseunternehmens an.

Neben dem Leasing für IT und Büroausstattung bietet die Grenke AG inzwischen auch Finanzierungen für weitere Objekte sowie Factoring- und Bankdienstleistungen. Wie das Unternehmen mitteilt, konnte es im dritten Quartal 2019  weiter wachsen. „Nachdem die Wachstumsraten in den ersten drei Quartalen 2019 über unseren Erwartungen lagen, heben wir unsere Prognose für das Neugeschäftswachstum im Bereich Leasing von 16 bis 19 Prozent auf 18 bis 21 Prozent an und halten an unserem Kurs für das Geschäftsjahr 2019 fest“, sagt Antje Leminsky, Vorstandsvorsitzende der Grenke AG. Im Factoring-Bereich wuchs das Neugeschäft laut Grenke vor allem durch „kräftige Zuwächse“ bei den internationalen Franchisepartnern.

Im ersten Halbjahr des kommenden Jahres soll in den USA nun ein neues Franchiseunternehmen eröffnen. „Wir sind überzeugt, dass unser seit Jahrzehnten bewährtes Geschäftsmodell auch in diesem Markt auf positive Resonanz treffen wird und wir somit langfristig weitere Wachstumspotenziale realisieren können“, so Antje Leminsky. Grenke kündigte zudem an, im Zuge Globaldarlehensvertrages in Höhe von 200 Millionen Euro für Leasingfinanzierungen die bestehende Kooperation mit der Förderbank KfW auszubauen. (red.)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar