9/11/2019

Sechsmal in der Schweiz: Bio- und Quartiersladen L'Ultimo Bacio setzt auf Franchising

Ein Bioladen mit Bar, der ein Treffpunkt für ganz unterschiedliche Menschen sein soll, nicht nur für „typische“ Bioladen-Kunden: So beschreibt sich L'Ultimo Bacio. Das Sortiment umfasst rund 4.000 Bio-Produkte, besonders sind auch die langen Öffnungszeiten. Bereits jetzt gibt es in der Schweiz sechs Geschäfte nach diesem Konzept; mit Franchisepartnern will L'Ultimo Bacio weiter wachsen.

Entstanden ist das Konzept aus dem Betrieb eines zunächst inoffiziellen Restaurants in einem alten Abbruchhaus in Zürich, das der damalige Student Dominik Hungerbühler mit einem befreundeten Kochlehrling in den 1990-er Jahren ins Leben rief. Anfang 1996 übernahm er einen Quartier- und Bioladen, den Ausgangspunkt für die heutige Kette. Nach wie vor legt das Unternehmen Wert auf besondere Qualität und ist nach eigener Aussage „immer auf der Suche nach der kleinen Manufaktur, dem Käser im kleinen Seitental, dem kleinen Bäcker, der dem Teig noch Muße gewährt und dem Korn die Anerkennung“.

Mittlerweile gibt es L'Ultimo Bacio zweimal in Zürich sowie je einmal in Winterthur, in St. Gallen, Rheinfelden und in Pfäffikon SZ. Gründer, die ihr eigenes Geschäft eröffnen wollen, unterstützt die Zentrale mit umfangreichen Leistungen bei der Realisierung und Führung des Ladens. Weitere Informationen über die Franchise-Bedingungen sind auf der Unternehmenswebsite zu finden. (red.)

 

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar