05.09.2018

Franchise Expo 2018 in Frankfurt: Diese US-Gastronomie-Systeme wollen nach Deutschland

Vom 27. bis 29. September findet in Frankfurt die Franchise Expo 2018 statt. In Deutschland ist es das erste große Franchise-Messen-Event seit Jahren. Besonders spannend: Auf der Messe präsentieren nicht nur viele Franchise-Systeme aus dem deutschsprachigen Raum ihre Gründungsangebote. Auch etliche Gastronomie-Systeme aus den USA und Kanada, die hierzulande bisher nicht aktiv sind, sind mit von der Partie. Ein Überblick.

Aktuell listet die Website der Franchise Expo 2018 rund 130 Aussteller auf. Etwas mehr als 20 davon sind keine Franchise-Systeme, sondern Dienstleister, Berater und andere Akteure in der Franchise-Wirtschaft. Eine Besonderheit sind die diversen US-Franchise-Konzepte, die die neue Messe als Plattform für einen möglichen Markteintritt im deutschsprachigen Raum nutzen.

Pizza-Konzept Papa John’s

Im Bereich Gastronomie handelt es sich dabei zum Beispiel um den Pizza-Riesen Papa John’s. Die Anfänge des von „Papa“ John Schnatter gegründeten Franchise-Systems reichen bis ins Jahr 1984 zurück. Papa John’s setzt sowohl auf Restaurants für den Vor-Ort-Verzehr als auch auf Lieferservice. Gebacken wird nach dem Motto „Better Ingredients. Better Pizza“. In Europa ist Papa John’s unter anderem bereits in Irland, Großbritannien, Spanien, in den Niederlanden und Polen vertreten. Bald soll es das Franchise-System Papa John’s auch in Deutschland geben.

Über 60 Jahre am Markt: das Pizza-Franchise-System Sbarro

Obwohl es das Franchise-System Sbarro inzwischen auf über 630 Standorte in 28 Ländern bringt, dürfte das Pizza-Konzept hierzulande nur wenigen bekannt sein. Sbarro gibt es bereits seit über 60 Jahren. Das Unternehmen setzt auf „authentische XL NY Pizza“. Mit seinen Franchise-Partner ist das US-System unter anderem bereits in Brasilien, Kolumbien, Mexiko, Russland und in der Türkei aktiv.

Franchise-System Jon Smith Subs

Das Konzept von Jon Smith Subs erinnert an das des Franchise-Riesen Subway Sandwiches. 1988 gegründet, zählt Jon Smith Subs heute rund 1.400 Standorte in über 80 Ländern. Das System gehört zur United Franchise Group, die auch hinter Franchise-Konzepten wie Signarama oder Experimac steht.

The Great Greek Mediterranean Grill

Zur United Franchise Group gehört zudem The Great Greek Mediterranean Grill. Wie der Name vermuten lässt, setzt das Gastronomie-Franchise-System auf Klassiker der griechischen Küche - und das seit über 30 Jahren, ursprünglich vor allem in Las Vegas.

Das Franchise-Konzept Wayback Burgers

Zudem präsentiert sich Wayback Burgers auf der Franchise Expo 2018. Das 1991 gegründete Unternehmen agierte früher unter dem Namen Jake's Wayback Burgers. Die Burger-Restaurant-Kette bringt es aktuell auf etwa 140 Standorte. 20 weitere sind bereits angekündigt. Außer in den USA ist das Franchise-System zum Beispiel auch in Argentinien, Kuwait, Marokko und Saudi-Arabien aktiv. Der erste europäische Standort soll in Kürze in Breda (Niederlande) aufmachen.

Süßes im Fokus: die Systeme CinnZeo Bakery Café und Crepe Delicious

Aus Kanada stammt CinnZeo Bakery Café. Dabei handelt es sich um ein Foodkonzept, das vor allem mit Zimtschnecken bei den Kunden punkten will. 1987 in Calgary gegründet, gibt es das Franchise-System CinnZeo heute außer in Kanada auch in Mexiko. Die meisten Standorte finden sich aber in Ländern des Nahen und Mittleren Ostens. Auch Crepe Delicious stammt aus Kanada. Dabei handelt es sich um ein Creperie- und Eisdielen-Konzept. Das 2004 gegründete Unternehmen ist heute auch in Ländern wie Kuwait und Katar vertreten.

Smoke’s Poutinerie: Kanadisches Fast-Food

Eine weiteres kanadisches Franchise-Konzept auf der Messe ist Smoke’s Poutinerie. Bei Poutine handelt es sich um einen kanadischen Fast-Food-Klassiker. Dabei werden Pommes frites mit Cheese Curds kombiniert und mit Bratensauce übergossen. Smoke’s Poutinerie bietet zahlreiche Variationen - vegetarisch oder mit verschiedenen Fleischsorten.

Weitere Gastronomie-Systeme aus dem Ausland

Auf der Franchise Expo 2018 in Frankfurt präsentieren zudem mehrere weitere  Gastronomie-Systeme aus dem Ausland ihre Geschäftskonzepte. Eine Übersicht aller Aussteller findet sich auf der Messe-Website. Der Eintritt für die Franchise Expo ist frei, allerdings ist eine Registrierung erforderlich, die hier mit dem Code 3110 durchgeführt werden kann. (red.)

Bild: Pixa bay

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar